Lancom OAP-382: Zwei 300-MBit/s-Funkmodule und Glasfaseranschluss im Outdoor-Gehäuse

Outdoor Access Point für Einsatz unter Extrembedingungen

07. Mai 2012, 06:03 Uhr   |  LANline/pf

Outdoor Access Point für Einsatz unter Extrembedingungen

+++ Produkt-Ticker +++ Lancom Systems stellt mit dem OAP-382 einen Dual Radio Access Point nach 802.11n mit Glasfaser- und 48-V-Anschluss für Hochleistungsfunkstrecken unter Extrembedingungen im Freien vor.

Durch seine eingebaute Heizung und Kühlung kann der Lancom OAP-382 laut Hersteller bei Temperaturen von -30 bis +65 °C betrieben werden. Damit eigne er sich speziell für den industriellen oder Outdoor-Einsatz und für Hotspot-Betreiber. Die Power-over-Ethernet-Spannungsversorgung und der Glasfaseranschluss ermöglichten die Montage beispielsweise auf hohen Masten. Das nach IP66 strahlwasserdichte, extrem robuste Metall-Gehäuse ermöglicht nach Bekunden des Herstellers den Einsatz auch in Umgebungen, in denen der Access Point klimatischen Extrembedingungen ausgesetzt ist, beispielsweise in Häfen, im Gebirge oder auch auf Bahnhöfen.

Mehr zum Thema:

802.11n Access Point für den Outdoor-Betrieb

High-Performance-WLANs in Verwaltung und Industrie

WLAN Access Point für Hotels und Gastzugänge

Der Lancom OAP-382 verfügt nach Herstellerangaben über zwei Dual-Band-Funkmodule entsprechend den WLAN-Standards IEEE 802.11a/g/n und arbeitet wahlweise im 2,4- oder 5-GHz-Frequenzbereich. Im BFWA-Spektrum (5,755 – 5,875 GHz) biete das Gerät Wireless-Internet-Service-Providern zudem die Möglichkeit, hochleistungsfähige Funkstrecken mit bis zu 4.000 mW zu konfigurieren. Im Zusammenspiel mit der Dual-Polarisationsantenne Airlancer Extender O-D9a sollen sich Richtfunkstrecken über mehrere Kilometer realisieren lassen.

Der Lancom OAP-382 biete zudem umfangreichste Sicherheitsmerkmale. Über IEEE 802.11i könnten alle Funkverbindungen – auch Point-to-Point-Strecken – ohne Performance-Verlust absolut sicher gegen Angriffe geschützt werden. Weiterhin ermöglichten 802.11i, 802.1X oder WPA2 die vollständige Absicherung und Kontrolle des Wireless LANs. Gleichzeitig könne das Gerät auf beiden Funkmodulen mehrere SSIDs für bis 16 WLANs gleichzeitig darstellen. Professionelles Management und benutzerfreundliche Überwachung bietet laut Hersteller die kostenlose Lancom-Management-Software.

Der Lancom OAP-382 ist ab sofort für 2.299 Euro (zuzüglich MwSt.) verfügbar. Die Auslieferung erfolgt mit einem kompletten Zubehörsatz: Montagematerial, Outdoor-geeignete LAN- und Antennenkabel, Antennenadapter sowie ein High-Power-PoE-Injektor sind im Preis enthalten. Optional bietet Lancom ein umfangreiches Zubehörpaket an.

Weitere Informationen finden sich unter www.lancom.de.

Durch seine eingebaute Heizung und Kühlung kann der Lancom OAP-382 bei Temperaturen von -30 bis +65 °C betrieben werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

802.11ac Access Point für große WLAN-Szenarien
Outdoor Access Point mit PoE-Weiterleitung
Access Point für diskrete WLAN-Infrastrukturen

Verwandte Artikel

802.11n

Access Point

Outdoor