Hybridanschluss Kombiline gegen Bandbreitenprobleme im ländlichen Raum

Spacenet bündelt DSL und LTE

31. März 2015, 06:27 Uhr   |  LANline/wg

Spacenet bündelt DSL und LTE

+++ Produkt-Ticker +++ Der Full-Service-B2B-Internet-Provider Spacenet meldet, ab sofort in Kooperation mit dem Router-Hersteller Viprinet und dem Distributor Allnet den DSL/LTE-Hybrid-Anschluss namens Kombiline anzubieten: Die Bündelung von DSL- und Mobilfunktechnik soll bei Unternehmen insbesondere in strukturschwachen Regionen für mehr Internet-Bandbreite und höhere Ausfallsicherheit sorgen.

Vor allem in ländlichen, strukturschwachen Gebieten stößt die geschäftliche Nutzung rein festnetz- oder mobilfunkbasierter Internet-Anschlüsse bekanntlich mitunter schnell an ihre Grenzen. Spacenet will mit Kombiline solche Bandbreitenprobleme durch eine schnelle, günstige und leicht installierbare Lösung beheben.

Die Grundlage liefert der Viprinet Multichannel Router 200, der ab Werk mit einem festen Ethernet-Modul zum direkten Anschluss an einen Internet-Router eines beliebigen Providers ausgestattet ist. Die zweite Internet-Anbindung erfolgt dann entweder über Ethernet, LTE oder ADSL – der Router wird entsprechend vorkonfiguriert.

Das Einrichten des Anschlusses ist laut Spacenet sehr einfach: Sind alle Kabel angeschlossen, verbindet sich der vorkonfigurierte Router automatisch mit dem ISO-27001-zertifizierten Spacenet-Rechenzentrum.

Der Router verschlüssle den Datenverkehr, bevor er ihn auf die Internet-Anschlüsse verteilt. Das eingesetzte Verfahren sei intelligent und vermeide, dass unregelmäßige Paketlaufzeiten Echtzeit-Anwendungen wie Internet-Telephonie oder Video-Conferencing beeinträchtigen.

Bei Ausfall eines Internet-Anschlusses halte der Router zudem den Link automatisch über die zweite Verbindung aufrecht. Spacenet garantiert seinen Kunden laut eigenen Angaben eine Verfügbarkeit der Gegenstelle von 99,9 Prozent.

Die verschlüsselten Daten, so Spacenet, passieren die Netze der beteiligten Provider und erreichen schließlich den Multichannel-VPN-Hub im hauseigenen RZ. Dieser entschlüssle den Datenstrom, setze ihn wieder zusammen und leite ihn zum eigentlichen Ziel im Internet. Die Datenübertragung in der Gegenrichtung erfolge entsprechend: Hier übernehme der VPN-Hub das Verschlüsseln und der VPN-Router das Entschlüsseln.

Weitere Informationen finden sich unter www.space.net/kombiline.

Mehr zum Thema:

Spacenet: Sicheres Cloud-Backup in deutschem RZ

Cisco macht in Software

Nutanix: Softwarebasierende Site-Replikation

Stratus: Hochverfügbarkeit kombiniert mit Disaster Recovery

Viprinet: „Upstream Booster“ für kabelgebundene Internet-Anschlüsse

Spacenet kombiniert DSL- und LTE-Verbindugn zu einem hochverfügbaren Hybridanschluss. Bild: Spacenet

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Business-VPN-Router mit ADSL2+ und LTE

Verwandte Artikel

Hochverfügbarkeit

Router