PLX-Switch von Microsens

Switch unterstützt zuverlässige und sichere IT-Netze

8. März 2022, 8:00 Uhr | Jörg Schröper
Der vor Kurzem vorgestellte PLX von Microsens soll in kritischen Infrastrukturen für besondere Sicherheit sorgen.
© Microsens

Der vor Kurzem vorgestellte PLX von Microsens soll in kritischen Infrastrukturen für besondere Sicherheit sorgen. Mit einem robusten Edelstahlgehäuse und der bewährten Industrie-Elektronik arbeite er auch in solchen rauen Umgebungen zuverlässig, in denen herkömmliche Switches aufgeben. Die Verschlüsselung nach IEEE 802.1ae MACsec gewährleiste zudem eine sichere, manipulationsgeschützte Datenübertragung. Da sie in Hardware realisiert ist, erfolgt die Verschlüsselung praktisch ohne Leistungseinbußen, verspricht der Hersteller.

Die beiden 10-Gigabit-Uplinks des PLX lassen sich über verschiedene Leitungen verbinden (Dual Homing). Dies bietet laut Microsens ein entscheidendes Plus an Sicherheit: Fällt eine Verbindung aus, ist der PLX weiterhin mit 10 GBit/s mit dem Netzwerk verbunden. Die beiden Ports sind zudem auch für eine Ringstruktur verwendbar, wie sie sich in ausfallsicheren Industrie-Netzen seit Jahren bewährt.

Mit einer Reichweite von bis zu 20 Kilometern pro Uplink eigne sich der PLX für Verbindungen im Außenbereich; beispielsweise, um Standorte miteinander zu verbinden oder um Außenstellen mit hohen Datenraten an die Zentrale anzubinden.

Der PLX verfügt über zwei Gleichspannungseingänge für eine redundante Stromversorgung. Firmware und Gerätekonfiguration sind auf einer SD-Karte gespeichert. Sollte ein Switch ausgetauscht werden, wird die SD-Karte einfach in das Austauschgerät gesteckt, das anschließend die Konfiguration automatisch übernimmt und damit für besonders kurze Wiederherstellungszeiten sorgt. Der PLX ist mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, ergänzende lassen sich einfach und schnell per Software nachrüsten, so Microsens weiter.


Verwandte Artikel

MICROSENS GmbH & Co. KG

Microsens

Router und Switches