Events

Arista mit neuer Switch-Familie CCS 750

Switches für den anspruchsvollen Campus

09. November 2020, 07:00 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Switches für den anspruchsvollen Campus
© Arista

Arista Networks erweitert sein „Cognitive Campus“-Portfolio um neue Plattformen: Die Cognitive Campus Switches (CCS) der 750er-Serie sind laut Hersteller als 100G-fähige Switches auf Sicherheit und Echtzeit-Telemetrie ausgelegt. Außerdem bringt Arista für die 720er-Serie einen 96-Port-Access-Switch auf den Markt.

Die Cognitive Campus Switches der Serie 750 sind modulare Systeme mit 100G-Uplinks für eine Gesamtkapazität von 400G. Sie liefern laut Hersteller eine dichte 1G- bis 10G-Bestückung und 90W PoE (Power over Ethernet) für langfristigen Investitionsschutz. Die Familie umfasst ein 5-Slot-System für 240 Ports auf 7 HE und ein 8-Slot-Modell für bis zu 384 Ports auf 10 HE.

Für Sicherheit sorgt dabei laut Arista standardbasierende MACsec-Verschlüsselung und EVPN/VXLAN-Segmentierung. Jeder Access-Port ermögliche mittels 256-Bit-Verschlüsselung die sichere Kommunikation zwischen den Geräten. Auch bei allen Supervisor-Uplinks sorge Verschlüsselung für eine geschützte Verbindung mit dem Unternehmensnetzwerk.

Die Switches der 750er-Serie bieten laut Hersteller eine berechenbare 400G-Uplink-Leistung, konsistente Latenz mit geringem Jitter für Videokonferenzen und Echtzeitanwendungen, Ausfallsicherheit mittels unabhängiger Switch- und Kontrollebenen sowie durchgängige Messbarkeit mit FlowTracker kombiniert mit dem DANZ Monitoring Fabric (DMF) und Awake Network Detection and Response (NDR). Zudem biete die 750er-Serie zahlreiche PoE-Funktionen, darunter kontinuierliches, synchrones und dynamisches PoE. Dies, so Arista, sei ein entscheidender Aspekt bei Campus-Installationen der nächsten Generation, um mit der zunehmenden Zahl von Benutzern, Geräten, Endpunkten und IoT-Systemen umgehen zu können.

Um der hohen Komplexität heutiger Netzwerke zu begegnen, setzt Arista mit „Cognitive Campus“ auf einen KI-gesteuerten Ansatz zur Vereinheitlichung des LAN- und WLAN-Zugangs mit Echtzeit-Datenanalyse. Die Grundlage liefert dabei Aristas standardbasierte UCN-Architektur (Universal Cloud Network) mit EOS (Extensible Operating System) als Steuerungsebene und der CloudVision-Software als Verwaltungsebene.

Für höhere Leistung im Access-Layer soll das ebenfalls neue 96-Port-Modell der CCS-Serie 720 sorgen. Es unterstütze auf einer Höheneinheit 96 Gigabit-Ports mit 60W PoE und biete 25G- und 100G-Uplinks.

Aristas 750er-Serie und die neuen 720er-Switches sollen noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Weitere Informationen finden sich unter www.arista.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Arista Networks Deutschland GmbH