VXL mit J-Serie für VMware- und Citrix-Umgebungen

System-on-a-Chip-Clients für VDI

14. April 2014, 08:03 Uhr   |  LANline/wg

System-on-a-Chip-Clients für VDI

+++ Produkt-Ticker +++ Thin-Client-Hersteller VXL Instruments präsentiert mit der J-Serie zwei neue SoC-Modelle (System on a Chip) für den Fernzugriff auf zentral gehostete Desktops (Virtual Desktop Infrastructure, VDI) oder Terminal-Services: den als "Citrix Ready" zertifizierten Zero Client Xtona J12-z für den Zugriff auf Citrix Xendesktop mit HDX-Hardwarebeschleunigung sowie die Thin-Client-Variante Itona J54 mit integrierter GPU für die 3D-Darstellung.

Mehr zum Thema:

Die Risiken von BYOD bewältigen

Igel: Sichere Authentifizierung für Thin Clients

Asus: Integrierte Zero Clients für VMware-VDI

Igel: Thin Client im neuen Gewand flexibler nutzbar

Die neue J-Produktreihe nutzt einen ARM-Prozessor von Texas Instruments (TI DM8148) mit 1,0 GHz und ist mit vier GByte RAM sowie einem GByte Flash-Speicher ausgestattet. Über die beiden DVI-Ports (DVI-I und DVI-D, VGA via Dongle möglich) könne der Anwender zwei Displays mit Auflösungen von bis zu 1920 x 1200 Bildpunkten anschließen.

Für den Anschluss von Zubehör und Peripherie stehen vier USB-Ports bereit (jeweils zwei an der Vorder- und Rückseite des Geräts). Gigabit-LAN sowie Buchsen für Kopfhörer, Mikrofon und Lautsprecher sind ebenfalls vorhanden. Dank Verzicht auf bewegliche Teile wie Lüfter oder Festplatten liegt die durchschnittliche Leistungsaufnahme laut Hersteller bei lediglich 8,7 Watt (System-Idle-Modus) beziehungsweise 0,23 Watt (System-Off-Modus).

Xtona J12-z läuft laut Datenblatt auf dem proprietären Betriebssystem Xtona OS. Der J54 hingegen ist laut VXL mit dem hauseigenen Gio-Linux ausgestattet. Er lasse sich deshalb mit der VXL-Administrationslösung Fusion Device Manager verwalten.

Xtona J12-z und VXL Itona J54 sind ab sofort über VXLs Fachhandelspartner verfügbar. Der Listenpreis für Endkunden liegt bei jeweils bei rund 185 Euro zzgl. MwSt., abhängig vom Dollarkurs.

Weitere Informationen finden sich unter www.vxl.net.

VXLs neue Geräte der J-Serie gibt es als Zero Clients für Citrix Xendesktop sowie als Thin Clients mit Linux-OS. Bild: VXL

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

TC

Thin Client

VDI