Verbesserte Benutzeroberfläche und neue Features für das Print-Management

Thinprint Dotprint Engine 8.0 für mehr Überblick über die Druckerlandschaft

10. Februar 2010, 14:03 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ Thinprint, der führendr Anbieter von Drucklösungen im Umfeld von Citrix Xenapp/Xendesktop, Microsoft Remote Desktop Services oder VMware View, hat die neue Version 8 seiner Druckoptimierungslösung Dotprint Engine vorgestellt. Version 8.0 soll dank neuer Benutzeroberfläche und zahlreichen weiteren Neuerungen die Systemadministration vereinfachen helfen und damit die Druckkosten senken.

In der komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche erhalten IT-Administratoren nun laut Thinprint
den Überblick über alle Statusfunktionen. Zudem wurde die Dotprint Engine 8.0 laut dem Berliner
Softwarehaus besser in die Microsoft Management Console (MMC) integriert; damit biete sie ein
übersichtlicheres Management der gesamten Druckumgebung.

Zu den zahlreichen weiteren Verbesserungen zählen laut Thinprint eine vereinfachte Installation
per MSI, die Mögilchkeit, die Administrations-Tools separat zu installieren, Unterstützung für den
Windows Server 2008 R2 Server Core, ein optimiertes Autoconnect zur automatischen Bereitstellung
der Drucker, Session-in-Session-Unterstützung und mehr.

Die Lösung bietet nun auch Turbo-Mapping lokal angeschlossener Drucker und der Druckdialog ist
nun in 15 Sprachen verfügbar. Zudem kann der Benutzer die Eigenschaften seines lokalen Druckers
direkt aufrufen, um dort erweiterte Druckereigenschaften zu konfigurieren.

Details zur Dotprint Engine 8.0 finden sich unter
www.thinprint.de/8-0. Unter
www.thinprint.de/roi können Interessenten
den zu erwartenden Return on Investment beim Einsatz der Lösung ermitteln.

LANline/wg

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default