Lenovo stellt ThinkEdge-SE450-Server vor

Unternehmenskritische Prozesse beschleunigen

ThinkEdge SE450
© Lenovo

Lenovo kündigte die Erweiterung seines ThinkEdge-Portfolios mit der Einführung des ThinkEdge-SE450-Servers an. Dieser stelle eine Plattform für künstliche Intelligenz (KI) direkt am Netzwerkrand bereit, um Geschäftsabläufe zu beschleunigen. Der ThinkEdge SE450 erweitere intelligente Edge-Funktionen um KI-kompatible Technik, die schneller zu Erkenntnissen führen und mehr Rechenleistung in neue Umgebungen tragen soll.

Den ThinkEdge SE450 hat Lenovo laut eigenen Angaben mit dem Ziel entwickelt, die Anzahl der Orte, an denen Server im Einsatz sein können, auszuweiten. Mit seiner verbesserten Rechenleistung und seinen flexiblen Bereitstellungsfunktionen, die mehrere KI-Workloads unterstützen und gleichzeitig Unternehmen eine Skalierung bieten sollen, ermögliche der Server, Erkenntnisse in Echtzeit zu generieren. Durch seinen leisen Betrieb und geringe Bauhöhe lasse sich der ThinkEdge SE450 auch an Orten mit begrenztem Platzangebot problemlos installieren. Der Server verfügt außerdem über ein robustes Design, das sowohl den Betrieb in höheren Umgebungstemperaturen als auch unter hoher Staub-, Stoß- und Vibrationsbelastungen in rauen Umgebungen ermöglichen soll.

Als Nvidia-zertifiziertes Edge-Systeme nutzt der ThinkEdge SE450 Nvidia-Grafikprozessoren für Enterprise- und industrielle KI-Anwendungen am Netzwerkrand und bietet eine höchstmögliche Leistung, so das Versprechen. Zudem basiere der Server auf dem Intel-Xeon-Prozessor der dritten Generation mit Deep-Learning-Boost-Technik und verfüge über All-Flash-Speicher für die Ausführung von KI und Analyse-Anwendungen am Netzwerkrand.

Der Server lasse sich zudem automatisch mit Lenovo Open Cloud Automation (LOC-A) installieren und verwalten. Die hauseigene XClarity-Orchestrator-Software vereinfache außerdem die Konfiguration. Der Fernzugriff auf den Server über einen kabelgebundenen oder drahtlosen Out-of-Band-Zugang soll darüber hinaus unnötige Wege zu den Edge-Standorten vermeiden.


Verwandte Artikel

Lenovo (Deutschland) GmbH

Lenovo

Server