DE-CIX und Nokia kooperieren

Upgrade für Frankfurter Internetknoten

Dr. Thomas King, der CTO von DE-CIX.
Dr. Thomas King, der CTO von DE-CIX.
© DE-CIX

DE-CIX, weltweit tätiger Internetknoten-Betreiber, und Nokia wollen nach eigenem Bekunden mit der Einführung neuer Hardware für Europas größten Internetknoten in Frankfurt am Main ihre langjährige Partnerschaft ausbauen. DE-CIX rüstet die Edge-Router seines Frankfurter Standorts mit neuen Nokia 7750 SR-14s-Modellen auf. Unter anderem soll dies den Standort für die künftige Ära von 800-Gigabit-Ethernet vorbereiten.

Insgesamt werden demnach über die gesamte dezentrale DE-CIX-Struktur im Frankfurter Stadtgebiet drei neue Hochleistungs-Router verbaut, eine Investition von mehreren Millionen Euro. Edge-Router sind als spezialisierte Router ein besonders kritisches Element, da sie sich an der Netzwerkgrenze befinden und die Verbindung eines internen Netzwerks mit externen Netzwerken ermöglichen, so der Betreiber weiter. Der DE-CIX in Frankfurt ist mit über 35 verschiedenen Standorten in der Mainmetropole, mehr als 1.100 angeschlossenen Netzwerken und einer Spitzenlast von knapp 11 TBit/s Datendurchsatz der größte Internetknoten Europas.

Beide Unternehmen messen der Kooperation eine große Bedeutung zu. „DE-CIX ist als Technologieführer bekannt, der in der Lage ist, eine moderne, skalierbare Infrastruktur aufzubauen und zu betreiben. Durch unsere Partnerschaft mit Nokia haben wir Zugang zu Hardware der neuesten Generation, um unsere Plattform zukunftssicher zu machen und unseren Kunden langfristig zuverlässige und reibungslose Peering- und Interconnection-Services anzubieten“, sagte Dr. Thomas King, Chief Technology Officer bei DE-CIX (im Bild). „Mit dem breiten Portfolio an Nokia-Ausrüstung können wir problemlos Internet Exchanges aller Größenordnungen an den Start bringen – ein wichtiger Baustein unserer globalen Expansionsstrategie.“

Eine ähnliche Einschätzung gab es auch seitens des Herstellers. „Die Zusammenarbeit mit DE-CIX ist für uns etwas ganz Besonderes", sagte Ken Kutzler, Vice President von Nokias IP-Routing-Hardware-Geschäft. „Gemeinsam reizen wir die Grenzen der aktuellen Technologie aus und wir sind stolz darauf, unsere innovative Partnerschaft fortzusetzen. Kunden wie DE-CIX sind der Antrieb für unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Dank des Nokia FP5 Netzwerkprozessors in unserer 7750 SR-Produktreihe kann DE-CIX auch weiterhin eine erstklassige Performance, einen reibungslosen Betrieb und eine zukunftssichere Plattform erwarten.“

Nokia hatte vor Kurzem eine Reihe neue Funktionen für seine 7750-SR-Reihe vorgestellt, darunter Unterstützung für 800GE und eine deutliche Reduzierung des Stromverbrauchs für hochgradig nachhaltiges IP-Networking. DE-CIX wird noch vor Ende 2021 mit dem Upgrade beginnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen sein.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

DE-CIX Competence, Nokia GmbH

Nokia

Netzwerk