Multi-Gigabit-Managed-Switch für unkomplizierte Einrichtung und Wartung

Zyxel: XS1930-Serie mit LED-Anzeige

26. Mai 2020, 08:30 Uhr   |  Anna Molder

Zyxel: XS1930-Serie mit LED-Anzeige
© Zyxel

Zyxel, Anbieter KI- und cloud-basierter Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs), stellt die 10- und 12-Port-Multi-Gigabit-Smart-Managed-Switches der XS1930-Serie vor. Diese sollen KMUs dabei helfen, eine größere Flexibilität im Netzwerk zu erreichen und die Potenziale der WiFi-6-Technik sowie NAS voll auszuschöpfen. Sie sind sowohl für Desktop-Anwendungen als auch den Rack-Einsatz geeignet.

Obwohl die Einführung des WiFi-6-Standards viele Vorteile – etwa höhere Übertragungsgeschwindigkeiten und bessere Konnektivität – für Unternehmen mit sich bringt, stellt sie auch eine größere Belastung für die vorhandenen Bandbreitenkapazitäten dar. Multi-Gigabit-Netzwerk-Switches sollen eine Lösung zur Bereitstellung eines zuverlässigen Netzwerk-Backbone sein, so Zyxel.

Die meisten Gigabit-Switches bieten entweder nur Link-Geschwindigkeiten von 1G- oder 10G-Link. Dies schränke jedoch die Flexibilität stark ein, dem Netzwerk 2,5G- oder 5G-Geräte für erweiterte Anwendungen hinzuzufügen. Die Multi-Gigabit-Switches der XS1930-Serie sollen variable Geschwindigkeiten unterstützen – von 100M, 1G, 2,5G, 5G bis 10G. Dadurch seien sie in der Lage, die Bedarfe von KMUs hinsichtlich verschiedener Netzwerkgeschwindigkeiten umfassend zu unterstützen. Bei der Aufrüstung auf die XS1930-Serie sollen Unternehmen dabei ihre vorhandene Kabelinfrastruktur nutzen können. Laut Anbieter sei somit die Ausschöpfung bisheriger Investitionen in das bestehende Netzwerk gewährleistet, und Firmen seien auch auf zukünftige Netzwerkerweiterungen bestmöglich vorbereitet.

Geräte mit unterschiedlichen Durchsatzgeschwindigkeiten, Kabellängen und -qualitäten innerhalb eines Netzwerks führen häufig zu einer sehr gemischten Leistung, die es schwierig macht, die tatsächliche Geschwindigkeit jeder Verbindung zu eruieren. Die XS1930-Serie verfügt über ein fünffarbiges LED-Design, das mit jeweils einer bestimmten Farbe pro Geschwindigkeit blinkt. Auf diese Weise sollen Netzwerkadministratoren die tatsächliche Verbindungsgeschwindigkeit schnell erkennen können.

Die zunehmende Verbreitung von Mobil-, IoT- und WiFi-6-Geräten und ihre vielfältigen Anwendungen haben auch die Anforderungen an die Stromversorgung des Netzwerk-Backbones erhöht. Der XS1930-12HP unterstütze den IEEE-802.3bt-Standard (PoE++), um den hohen Bedarf der meisten WiFi-6-Geräte zu decken.

Die XS1930-Serie lasse sich auch in NebulaFlex integrieren, so dass Anwender flexibel zwischen dem Standalone-Modus und der Nebula Cloud wechseln können. Nutzer, die Nebula bereits im Einsatz haben, sollen deren Vorteile im Hinblick auf WiFi 6 umfänglich nutzen können.

Die XS1930-Serie umfasst zwei Modelle, den XS1930-10 mit acht Multi-Gig-Ports und zwei Fiber-Uplinks sowie den XS1930-12HP mit acht Multi-Gig-PoE-Ports, zwei Multi-Gig-Ports und zwei Fiber-Uplinks.

Weitere Informationen stehen unter www.zyxel.de zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen