LSI kündigt Databolt an: Verbesserte Leistung zur Beschleunigung von Data-Centern

12-GBit/s-SAS auf bestehenden 6-GBit/s-Systemen

15. Mai 2012, 09:39 Uhr   |  LANline/pf

+++ Produkt-Ticker +++ LSI Corporation hat "Databolt" angekündigt, eine neue Technologie, mit der nach Bekunden des Herstellers die Bandbreite von LSI-12-GBit/s-SAS-Lösungen (SAS: Serial Attached SCSI) erhöht werden könne. Mit dieser Lösung sollen Nutzer die Vorteile der Geschwindigkeit von 12 GBit/s auf einer Infrastruktur mit 6 GBit/s genießen.

LSI reagiert damit nach eigener Aussage auf das explosive Datenwachstum in Rechenzentren in der Cloud und bei Großunternehmen sowie auf die Nachfrage nach einer Speicherschnittstelle mit höherer Leistung. 12-GBit/s-SAS helfe dabei, diese Herausforderung zu meistern, indem es die Leistung gegenwärtiger 6-GBit/s-SAS-Lösungen verdoppelt. Es schöpfe damit das volle Potenzial von Systemen auf Basis von PCI Express 3.0 und Solid State aus.

Mehr zum Thema:

Mehr Speed für seriellen Speicher: SAS-Protokoll mit Übertragungsraten von 12 GBit/s

Enterprise-Storage-System mit SSD-Caching-Option

Highend-Storage-Systeme mit 512 GByte SSD-Flash-Cache

SSD-Speichermedien für den Enterprise-Markt

Als Kernfunktionen von LSI Databolt nennt der Hersteller:

– Die neue Technik liefere bis zu doppelt so hohen Datendurchsatz für 6-GBit/s-Systeme,

– vereinige die Bandbreite von Endgeräten mit 6 GBit/s und 3 GBit/s zu einem Datenstrom von 12 GBit/s,

– biete intelligentes Zwischenspeichern und Übertragen von Daten auf Platten langsamer Endgeräte mit SAS oder SATA bei der gleichen Leistung des Hosts,

– unterstütze 6-GBit/s- und 3-GBit/s-HDDs oder –SSDs,

– nutze die bekannte LSI-SAS/SATA-Bridge-Technologie und

– biete volle Kompatibilität mit 12 GBit/s SAS T10.

LSI demonstrierte nach eigenem Bekunden die Leistung von 12-GBit/s-SAS-Speicher-Servern mit Databolt-Bandbreitenoptimierung auf der SCSI Trade Association Technology Showcase am 9. Mai 2012 in Santa Clara, Kalifornien. Die Demonstration bestand laut Hersteller aus einem auf PCIe 3.0 basierenden Server mit LSI-12-GBit/s-HBAs, die an mehrere 12-GBit/s-SAS-Gehäuse angeschlossen wurden.

Darunter befand sich auch das Xyratex-Onestor-Speichergehäuse, das 12-GBit/s-SAS-Host-Konnektivität unterstützt. Das Gehäuse der Platten beherbergte eine Mischung von 6-GBit/s- und 3-GBit/s-HDDs und -SSDs und nutzte LSI-12-GBit/s-SAS-Expander, ausgestattet mit LSI Databolt, um eine erhebliche Erhöhung des Datendurchsatzes und der I/Os einer durchgehenden 6-GBit/s-Speicherlösung zu erreichen.

LSI-12-GBit/s-SAS-Produkte werden derzeit an OEM-Kunden bemustert und voraussichtlich im vierten Quartal 2012 allgemein verfügbar sein. Weitere Informationen finden sich unter www.lsi.com/12GBSAS.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SAS

SSD