Latenzarme Thunder-Appliances für Banken und Einstiegsgeräte für Unternehmen

A10 erweitert ADC-Portfolio

01. August 2017, 09:51 Uhr   |  Von Dr. Wilhelm Greiner.

A10 erweitert ADC-Portfolio

A10 Networks erweitert seine ADC-Familie (Application Delivery Controller) namens Thunder um drei neue Appliances. Ein latenzarmes High-End-Gerät ist für die Bankenbranche konzipiert, am unteren Ende des Portfolios gibt es zwei neue Einstiegsmodelle, eines davon speziell für TLS/SSL-Offload.

Thunder 3745 soll Banken eine skalierbare Infrastruktur für latenzempfindliche Anwendungen und schnelle, sichere Transaktionen liefern. A10 zielt damit auf Einsatzbereiche wie den Hochfrequenzhandel, in denen sehr niedrige Latenzen und Jitter-Werte gefordert sind. Dazu unterstütze das Gerät branchenspezifische Protokolle wie FIX (Financial Information Exchange) und biete diverse Sicherheitsfunktionen.

Thunder 940 und 1040 sind Einstiegsmodelle für die Anwendungsbereitstellung und -absicherung. Die Geräte bieten laut Hersteller im Vergleich zur Konkurrenz die doppelte Leistung bei nur geringen Strom-, Kühlungs- und Platzbedarf.

Thunder 1040 ist mit SSL-Prozessoren der dritten Generation bestückt, auch diese ist nach Bekunden des Herstellers doppelt so performant wie die des Mitbewerbs. Die SSL-Prozessoren sollen Web-Server von rechenintensiven TLS/SSL-Aufgaben entlasten und unterstützten laut A10 Verschlüsselungsstandards wie Elliptical Curve Cryptography (ECC) mit Perfect Forward Secrecy (PFS).

Die drei neuen Familienmitglieder im Überblick:

Thunder 3745 (Bild oben):
* SPE (Synergistic Processing Element) mit FPGAs (Field-Programmable Gate Arrays), sechs Cores
* 3 HE, 4x1GbE, 4x10GbE
* mittlere Latenz: 2-3 µS, maximale Latenz: 4 µS, Jitter: 1 µS
* Deep Packet Inspection, Layer 7 Traffic Steering, Header Insertion, ACLs, hochskalierendes duales NAT
* gleichzeitige NAT-Verbindungen: 128.000

Thunder 940:
* Anwendungsdurchsatz 10 GBit/s
* 1 HE, 5x1GbE, 4x10GbE, Intel-Kommunikationsprozessor

Thunder 1040:
* Anwendungsdurchsatz 15 GBit/s
* 1 HE, 5x1GbE, 4x10GbE, Intel-Kommunikationsprozessor, wahlweise SSL-Prozessoren

A10 Thunder 1040 ADC
©

A10s neuer Einstiegs-ADC Thunder 1040 ist optional mit Prozessoren für den TLS/SSL-Offload erhältlich. Bild: A10 Networks

Die drei A10-ADCs sind ab sofort erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.a10networks.com.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anwendungsoptimierung für lokale und Cloud-basierte IT
ADC- und Security-Lösungen von Array Networks in DACH erhältlich
A10 Networks: Schnelle Überwachung von SSL-Datenverkehr

Verwandte Artikel

A10

A10 Networks

ADC