Cosynus: Mobile Device Server für Tobit David unterstützt jetzt auch Android-Plattform

Android-Geräte in Tobit David integrieren

12. Oktober 2010, 06:10 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ Der Mobile-Solutions-Spezialist Cosynus liefert ab sofort das Modul "Google Android" für den "Cosynus Mobile Device Server (MDS)" aus. Dadurch werden nach Bekunden des Herstellers die aktuell wichtigsten mobilen Plattformen einfach und zentral mit David von Tobit Software verbunden. MDS unterstützt bislang bereits die mobilen Apple- und Blackberry-Plattformen. Der Cosynus Mobile Device Server bindet, so der Hersteller, mobile Geräte von unterschiedlichen Herstellern über eine einheitliche Software in den Kommunikations-Server David von Tobit Software ein. Dank des modularen Aufbaus könnten die verschiedenen mobilen Plattformen einfach im Unternehmen integriert werden.

Die Cosynus-Lösung sorge dafür, dass alle Informationen – E-Mails, persönliche Termine,
Adressen, Aufgaben, Notizen, Fax, Voice und SMS (plattformabhängig) – sowohl im Unternehmen als
auch auf dem mobilen Endgerät stets aktuell und synchron sind. So könnten Mitarbeiter mit ihrem
Smartphone oder Tablet-Computer überall komfortabel auf alle Informationen zugreifen. Besonders die
Endgerätevielfalt der verschiedenen Hersteller für Smartphones und Tablet-Computer mache die
Google-Plattform interessant.

Cosynus hat die gängigsten mobilen Endgeräte nach eigener Aussage vollständig getestet und will
die Geräteanzahl permanent erweitern. Die unterstützten Geräte sind jeweils der
Kompatibilitätsliste in der Readme-Information zum Cosynus Mobile Device Server zu entnehmen.
Weitere Informationen finden sich unter
www.cosynus.de/mds.

LANline/pf

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default