COMfortel D-100 und D-200 sollen mit anspruchsvollem Design punkten

Auerswald: SIP-Telefone für Small-Office-Umgebungen

05. April 2019, 08:21 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

Auerswald: SIP-Telefone für Small-Office-Umgebungen

Auerswald erweitert sein Produktsortiment um die SIP-Telefone COMfortel D-100 und D-200. Die Endgeräte für IP-basierende Lösungen bringen alle wesentlichen Systemtelefoneigenschaften mit und sollen unter anderem mit einer intuitiven Bedienoberfläche punkten.

Die SIP-Telefone sind mit vielen Funktionen für Systemtelefonie ausgestattet, so der Hersteller. Sie zeichnen sich laut Auerswald durch ein benutzerfreundliches Design und ein besonders intuitives Bedienkonzept aus. Darüber hinaus sollen die SIP-Telefone dank Wideband-Audio für HD-Sprachqualität sorgen und den Zugriff auf zentrale Telefonbücher unterstützen.

Bereits das Einstiegsmodell COMfortel D-100 punkte mit einer ganzen Reihe von professionellen Funktionen, so der Hersteller. Das Gerät hat sechs selbstbeschriftende und frei programmierbare Funktionstasten mit LED-Signalisierung. Vier kontextsensitive Softkeys und ein Headset-Anschluss mit DHSG-/EHS-Unterstützung ermöglichen zudem besonderen Komfort, so Auerswald. Darüber hinaus verfüge das COMfortel D-100 über eine rundum sichtbare Gehäuse-LED: Auch bei Headset-Nutzung können Kollegen so jederzeit erkennen, dass telefoniert wird. Eingehende Telefonate und Anrufe in Abwesenheit zeige das Gerät gut sichtbar auf dem beleuchteten Display an. Zudem ist das COMfortel D-100 Dual-Stack-fähig (IPv4 und IPv6) und unterstützt bis zu sechs SIP-Accounts.

Neben den Funktionen des D-100 verfügt das COMfortel D-200 zusätzlich über einen Gigabit-Ethernet-Switch. Zudem lässt sich dieses Modell mit bis zu drei COMfortel-D-XT20-Tastenerweiterungsmodulen um maximal 60 zusätzliche und selbstbeschriftende Funktionstasten ergänzen.

Die Modelle COMfortel D-100 und D-200 sind ab Kalenderwoche 17 lieferbar. Nähere Informationen zu Auerswald sowie den neuen SIP-Telefonen gibt es auch unter www.auerswald.de.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Auerswald: Überspannungsmodule für Telefonanlagen
Auerswald ermöglicht Einbindung von Fremdgeräten
Auerswald: SIP-Telefone mit hoher Provider-Interoperabilität

Verwandte Artikel

Auerswald

IP-Telefonie

KMU