Box-PC ist mit Nvidia-Jetson-TX2-Modul ausgestattet

Axiomtek: Robustes Embedded-System bringt KI ins Freie

28. Februar 2019, 13:44 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Axiomtek: Robustes Embedded-System bringt KI ins Freie

Axiomtek hat mit dem Artificial Intelligence Embedded System eBOX800-900-FL eine robuste Lösung für den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) im Außenbereich vorgestellt. Der Box-PC verfügt laut Hersteller über ein widerstandsfähiges Aluminiumgehäuse und ist IP67-zertifiziert. Den möglichen Temperaturbereich gibt Axiomtek mit -30 °C bis +60 °C an. Auch Erschütterungen bis 3G sollen der Lösung nichts anhaben.

Im PC-Inneren befindet sich ein Jetson-TX2-Modul von Nvidia, das einen 64-Bit-ARM-A57-Prozessor und eine 256-Core-Nvidia-Pascal-GPU umfasst. Zusätzlich stehen M12-Anschlüsse und vier N-Jack-Antenneneingänge am System vorhanden, die wasserfest sein sollen. Auf diese Weise eignet sich der Box-PC nach Herstellerangaben für KI-Edge-Computing sowie Deep-Learning-Anwendungen im Kontext von Smart City, Smart Manufacturing und Smart Transportation.

Weiter ist die eBOX800-900-FL mit einem 8 GByte großen LPDDR4- und einem 32 GByte großen eMMC-Speicher ausgestattet. Der Stromeingangsbereich liegt zwischen 100 und 240V mit einem Überspannungsschutz von 10kV. Der vorhandene "M.2 SSD PCIe 2.0 x4"-Sockel bietet laut Hersteller die Möglichkeit, NVMe-Schnittstellen für große Speichermöglichkeiten mit dem System zu unterstützten. Darüber hinaus hat Axiomtek einen PoE-Anschluss integriert, sodass sich PoE-Geräte wie etwa IP-Kameras am PC betreiben lassen. So sei es beispielsweise möglich, das lüfterlose System im Freien für den Aufbau eines intelligenten Verkehrs-Managements zu nutzen, das laut Hersteller massenweise Daten erkennen, aufzeichnen und verarbeiten kann.

An weiteren Schnittstellen bringt der Box-PC einen C3-USB-2.0-Port, einen M12 X-Coded Gigabit-LAN-Port, M12 X-Coded Gigabit-PoE-Port und einen C3-HDMI-Anschluss mit. Die wasserfesten N-Jack Antennenkonnektoren sind für WLAN- und WWAN-Verbindungen ausgelegt, so Axiomtek. Zusätzlich steht ein PCI-Express-Mini-Card-Slot für Verbindungen via 3G, 4G, LTE und GPRS zur Verfügung. Der FCC-Klasse-A-zertifizierte PC lässt sich per Wand- oder VESA-Halterung montieren.

Weitere Informationen stehen unter www.axiomtek.de zur Verfügung.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Deep-Learning-Funktionalität für Firewalls
HPE will bei der KI-Einführung helfen
Axiomtek: PC-Box soll intelligentes Verhalten automatisieren

Verwandte Artikel

Axiomtek

Deep Learning

Embedded System