Security Operations Center in Eschborn

BT eröffnet SOC in Deutschland

03. November 2017, 07:50 Uhr   |  Von Dr. Wilhelm Greiner.

BT eröffnet SOC in Deutschland

Während die Deutsche Telekom ihre SOC-Kapazitäten (Security Operations Center) in Bonn erweitert (LANline berichtete), hat der international tätige Netzwerk- und IT-Dienstleister BT ein neues SOC in Eschborn bei Frankfurt eröffnet. Mit dem Abwehrzentrum will BT die eigenen Ressourcen sowie die Netzwerk- und IT-Infrastrukturen der Kundenunternehmen rund um die Uhr überwachen. Die Security-Spezialisten, so BT, seien mittels moderner Lösungen in der Lage, entstehende Bedrohungen besser zu erkennen und auf diese zu reagieren, noch bevor Schaden entsteht.

Dazu kombiniere man im SOC die BT-eigenen Erkenntnisse über die Bedrohungslage (Threat Intelligence) mit Informationen von Partnern und öffentlichen Einrichtungen, um Gefahren in Echtzeit zu entdecken und zu analysieren. Auf dieser Basis spreche das BT-Personal Empfehlungen für die Kunden aus oder greife unmittelbar ein, um die Bedrohungen abzuwehren und die Netzwerke zu schützen.

Das Abwehrzentrum in Eschborn ist laut Bekunden des britischen IT-Dienstleisters Teil eines globalen Verbunds von insgesamt 15 SOCs, mit denen BT weltweit rund um die Uhr Unterstützung nach dem "Follow the Sun"-Prinzip biete. Das Mitarbeiterteam könne auf die Erfahrung und das Wissen von mehr als 2.500 Security-Spezialisten zugreifen, die BT weltweit beschäftigt.

BT betont, neben dem Schutz von Kunden berücksichtige man mit dem neuen Standort insbesondere die Compliance-Anforderungen deutscher Unternehmen. Denn diese schreiben vielfach vor, dass sensible Daten im Land bleiben müssen.

Zusätzlich zum 24-Stunden-Service zur Gefahrenerkennung und -abwehr erbringt das SOC laut BT ein breites Angebot an Sicherheitsdienstleistungen. Dazu zählen Maßnahmen zur DDoS-Abwehr (Distributed Denial of Service), Firewall-Management, Identity- und Access-Management (IAM), Penetrationstests, Lösungen gegen Malware, Spam und Phishing sowie Sicherheitsberatung und Schulungen.

Weitere Informationen finden sich unter www.btplc.com.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

RSA bringt IT-Sicherheit in den Business-Kontext
Deutsche Telekom erweitert Abwehrzentrum
Automationsplattform für den IT-Security-Alltag

Verwandte Artikel

Bedrohungsabwehr

BT

SecaaS