System-Management für UCS und HyperFlex

Cisco stellt Cloud-basierte Management-Plattform Intersight vor

25. September 2017, 13:00 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Cisco stellt Cloud-basierte Management-Plattform Intersight vor

Der Netzwerkhersteller Cisco hat mit Intersight eine Management- und Automatisierungsplattform für die herstellereigenen Lösungen Unified Computing System (UCS) und HyperFlex vorgestellt. Intersight stelle ein System-Management as a Service bereit. Dadurch soll es isolierte On-Premise-Management-Infrastrukturen überflüssig machen und den Betrieb von Rechenzentren vereinfachen. Darüber hinaus bietet die Cloud-basierte Plattform mit Funktionen wie maschinelles Lernen, Analysen und Automation nach Bekunden des Herstellers das komplette System-Lifecycle-Management ab.

Da IT-Abteilungen häufig auf eine Multi-Cloud-Strategie setzen, sei es nach Meinung des Netzwerkausrüsters notwendig, eine skalierbare und konsistente Management-Umgebungen zu haben, die RZs sowie Private und Public Clouds unter einer Oberfläche zusammenfasst. Zudem verändern sich Anwendungsarchitekturen ebenfalls mit Scale-out- und Multi-Site-Implementierungsmodellen, die von Containern oder Micro-Servcies bereitgestellt werden. Außerdem beschleunigen DevOps laut Cisco die Anwendungsentwicklung und kontinuierliche Bereitstellung von Funktionen. Mit Intersight will der Netzwerkhersteller diese vielfältigen Herausforderungen adressieren und IT-Mitarbeitern dabei helfen, diese Prozesse über eine intuitiv bedienbare Oberfläche (siehe Bild) zu optimieren.

Dazu bietet Intersight nach Bekunden des Herstellers folgende Fähigkeiten:

  • Know-how: Maschinelles Lernen, die enge Integration des herstellereigenen Technical Assistance Center (TAC) sowie Erkenntnisse von Cisco und der UCS-Community stellen nach eigenem Bekunden Empfehlungen und Best Practices bereit.
  • Prozesse: Richtlinien, die in weltweiten UCS-Serviceprofilen hinterlegt sind, und Orchestrierung sollen die durchgängige Automatisierung einfacher, schneller und konsistenter machen.
  • Tools: Über Cloud-basiertes Management as a Service können Nutzer durchgängig skalieren und neue Funktionen nutzen - ohne zusätzlich Komplexität und Aufwand zu erzeugen.

Darüber hinaus verfüge Intersight über eine dynamische Benutzeroberfläche, die sich an die jeweilige Benutzerrolle anpassen lasse. Da es sich um einen Cloud-basierten Service handelt, sei es außerdem möglich, Funktionen über Portal-Updates automatisch bereitzustellen. Zudem skaliere die Lösung nahtlos, wenn Anwender neue Systeme einbinden. Die Plattform lernt nach Bekunden des Netzwerkausrüsters dazu und vereinfach dadurch alltägliche IT-Prozesse. Analysen und die enge Integration mit TAC verbessere den von der Empfehlungsmaschine geleisteten Support.

Zudem entwickele sich die Fähigkeit der Intersight-Plattform, direkt verwertbare Informationen bereitzustellen, dank Cloud-basierten maschinellem Lernen kontinuierlich weiter. Das System profitiere dabei von der Erfahrung der UCS-Community sowie den Best Practices der Experten des Herstellers. Dies wiederum, so Cisco, verbessere die Predictive Analytics und die Ressourcenauslastung der Empfehlungsmaschine.

Eine agile Bereitstellung soll es der IT außerdem ermöglichen, schnell auf Geschäftsanforderungen oder Veränderungen zu reagieren und gleichzeitig die Durchsetzung der Richtlinien zu gewährleisten, um sichere und zuverlässige Unternehmensdienste zu implementieren. Intersight sei API-getrieben und bei UCS und HyperFlex handele es sich um voll programmierbare Systeme, die Entwicklungs- und Operations-Tool-Ketten für die kontinuierliche Integration und Bereitstellung unterstützen.

Darüber hinaus hält sich der Intersight-Service nach Herstellerbekunden an die strengen Sicherheitsstandards von Cisco InfoSec und biete konsistente Richtlinien von der Intersight-Plattform bis zum Endpunkt. Dadurch sollen sich Anwendungen sicher einsetzen und aktualisieren lassen.

Intersight soll im vierten Quartal 2017 weltweit verfügbar und mit vorhandenen UCS- und HyperFlex-Management-Tools kompatibel sein. Darüber hinaus will Cisco Intersight auch als On-Premise-Lösung bereitstellen.

Weitere Informationen stehen unter www.cisco.de zur Verfügung.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Maschinelles Lernen für den IT-Betrieb nutzen
Storage-Server soll datenintensive Workloads beschleunigen
Box integriert Google Cloud Vision

Verwandte Artikel

Cisco

Cloud-Service

maschinelles Lernen