Mittelstandskooperation: Zwei IT-Größen starten Initiative für Unified Communications

Colt und Cisco mit TK-Lösung für den Mittelstand

17. August 2008, 22:56 Uhr   |  

Netzbetreiber Colt und Netzwerkausrüster Cisco starten eine gemeinsame Vermarktungsinitiative für eine speziell auf den Mittelstand zugeschnittene UC-Lösung (Unified Communications).

Der Service kombiniert Ciscos Mittelstandsportfolio mit der Netzinfrastruktur von Colt. Das
Angebot umfasst neben Sprachübertragung und Internetzugang zahlreiche zusätzliche Funktionen je
nach individuellem Kundenbedarf. Dazu gehören unter anderem Business-E-Mail, Firewall, Rufnummern
für intelligente Netzwerkdienste, Conferencing-Funktionalität sowie zusätzlicher Web-Space.

Mehr zum Thema:


Colt
VoIP Access kommt auf den Markt: Konvergente Netzanbindung für Unternehmen


LANline-Themenkanal Voice over
IP

Colt und Cisco bündeln ihre Kräfte, um den wachsenden Markt für UC-Anwendungen im Mittelstand zu
erschließen. "IP-Kommunikation ist im Mittelstand angekommen, finanzielle und technologische
Eintrittsbarrieren sind stark gesunken. Das ist die ideale Voraussetzung, um auf intelligente und
integrierte Lösungen zu bauen, die Sprach-, Daten,- Wireless und Video auf einer sicheren Plattform
vereinen", so Guido Sommer, Direktor Vertrieb SMB und Distribution bei Cisco.

Mit ihrer Lösung wollen die beiden Unternehmen speziell den Mittelstandskunden konkrete Vorteile
für eine zuverlässige, günstige und einfache TK-Lösung bieten. "Damit ermöglichen wir kleinen und
mittelgroßen Unternehmen den Einstieg in die nächste Generation der Sprach- und Datenübertragung",
sagt Jan Lange, Leiter des Geschäftsbereiches Mittelstand bei COLT Deutschland.

CZ/wg

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Cisco: 40/100GbE-Optionen für Ethernet-Switches

Verwandte Artikel

Default