Network Performance Monitoring und Real User Monitoring vorgestellt

Datadog ermöglicht detailliertere Überwachung von Datenströmen

26. Juli 2019, 12:15 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Datadog ermöglicht detailliertere Überwachung von Datenströmen

Der Cloud-Monitoring-Experte Datadog hat im Rahmen seiner hauseigenen Konferenz Dash umfassende Produktneuerungen und -erweiterungen vorgestellt. Damit will der Hersteller Unternehmen eine einfachere und detailliertere Überwachung der eigenen Datenströme ermöglichen. Mittels Network Performance Monitoring, Real User Monitoring, Log Rehydration und Metrics from Logs sollen Anwender sowohl beim Monitoring als auch bei der Analyse der Archivierung einen übersichtlichen und verständlichen Service erhalten.

Vor allem bei komplexen Anwendungen sei es häufig umso schwieriger, ohne einen manuellen Aufwand alle Zusammenhänge zwischen Services, Containern und Hosts zu erfassen. Dies führe wiederrum zu Problemen im Live-Betrieb und Ausfallzeiten, da der Verantwortliche zusammenhängende Komponenten oft getrennt voneinander betrachtet.

Die neue Lösung Network Performance Monitoring analysiert laut Datadog automatisch den Netzwerkverkehr zwischen allen Anwendungstopologien. So sollen Entwicklungsteams einen übersichtlichen Einblick in die Netzwerkverbindungen und Datenflüsse zwischen Hosts, Containern und allen weiteren Cloud-basierten Services erhalten. Außerdem ermöglich die Lösung es seinen Nutzern, Anomalien und Probleme innerhalb der Anwendungen schnell zu entdecken.

Das neue Real User Monitoring überwache zudem automatisch die Performance der zentralen Web- und Mobilanwendungen und sammele die wichtigen Daten und Kennzahlen, etwa die Latenzzeit, die geografische Position des Users, sein Betriebssystem oder den verwendeten Browser. In der Kombination mit Daten aus der Log-, Trace- oder Infrastrukturanalyse soll sich so feststellen lassen, ob Probleme im Frontend, Backend oder der Infrastruktur auftreten.

Mit Log Rehydration und Metrics from Logs hat der Hersteller außerdem seine Log-Management-Plattform erweitert. Sie biete nun eine günstigere Methode zur Verarbeitung, Analyse und Speicherung großer Mengen an Log-Daten. Mittels Log Rehydration sei nun eine einfache Wiederherstellung archivierter Logs möglich. Auf diese Weise sollen Anwender auch Daten, auf die sie aus verschiedenen Audit- und Compliance-Gründen schnell zugreifen müssen, sicher archivieren und ihre Kosten senken können.

Metrics from Logs erlaubt es, Kennzahlen aus Echtzeit-Datenströmen direkt abzuleiten und kontinuierlich zu aktualisieren, so der Hersteller weiter. Zusammen mit allen anderen Metriken stehen diese dann laut Datadog in aller detailtiefe für 15 Monate zur Verfügung, ohne dabei hohe Kosten für die Indizierung und Vorhaltung zu verursachen.

Weitere Informationen finden sich unter www.datadoghq.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Keysight erweitert seine Visibility-Plattform
Fehlerquellen auf der Spur
Monitoring schafft Durchblick

Verwandte Artikel

IT-Monitoring

Traffic-Analyse