Netapp integriert De-Duplizierung

De-Duplizierung für weniger Speicherplatz

21. Mai 2007, 22:50 Uhr   |  

Die De-Duplizierungstechnik Netapp Advanced Single-Instance Storage (A-SIS) von Network Appliance ist nun in die Nearstore-R200- und FAS-Systeme des Herstellers integriert. So lässt sich diese speicherplatzsparende Technik durchgängig für Backup-, Archiv-, Compliance- und Primärdaten nutzen. Sie scannt die Speicherdaten auf identische Datenobjekte (Blocks, Files oder Chunks) und speichert diese nur einmal ab. An den Stellen, wo diese Objekte auftreten sollten, finden sich dann kleine Platzhalter, die auf das eine abgespeicherte Objekt verweisen. Der Hersteller setzte diese Technik zirka zwei Jahre lang exklusiv in Verbindung mit der Symantec-Netbackup-Lösung ein und hat sie nun für zahlreiche Datentypen erweitert. Sie lässt sich jetzt in den Netapp-Storage-Systemen mit einem einzigen Befehl aktivieren, ist völlig anwendungstransparent und läuft laut Hersteller im Hintergrund so gut wie ohne Einfluss auf die Schreib-/Leseleistung. LANline/dp

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Verkabelungsaufwand für PoE-Switches

Verwandte Artikel

Default