Storage-Plattform von Dell

Dell Technologies bringt EMC PowerStore auf den Markt

08. Mai 2020, 08:15 Uhr   |  Von Anna Molder.

Dell Technologies bringt EMC PowerStore auf den Markt

Dell Technologies kündigt mit EMC PowerStore eine Midrange-Storage-Plattform an. Die Lösung verfüge über ein datenzentrisches Design, intelligente Automatisierung und anpassungsfähige Architektur, so der Hersteller. Sie soll Unternehmen ein modernes Daten-Management unabhängig von der Struktur der Daten und dem Speicherort ermöglichen und den IT-Betrieb vereinfachen.

EMC PowerStore will Unternehmen eine hohe Verfügbarkeit bieten und es ermöglichen, Entscheidungsfindung, Datenzugriff und Anwendungsperformance deutlich zu beschleunigen. Laut Anbieter vereinfache EMC PowerStore die IT-Infrastruktur, indem es mit seiner Scale-up- und Scale-out-Architektur für Block-, Datei- und VMware Virtual Volumes (VVOLs) eine breite Palette an Workloads unterstützt. Außerdem biete die Lösung bei verbesserten Antwortzeiten eine IOPS-Performance, die höher ist als die der bisherigen All-Flash-Midrange-Flaggschiffe von Dell Technologies. Unternehmen sollen das Datenaufkommen durch Always-on-Deduplizierung und -Komprimierung sowie eine Datenreduzierung von vier zu eins minimieren können und dadurch IT-Ressourcen und IT-Budget schonen.

Laut Angaben des Herstellers ermöglicht die Lösung mit maschinellem Lernen sowie intelligenter Automatisierung eine schnellere Bereitstellung von Anwendungen bei weniger Personalaufwand. Die Speicherplattform soll die Anwendungsentwicklung vereinfachen und die Zeit für die Applikationsbereitstellung verkürzen. Dies erreiche sie durch VMware-Integration sowie die Unterstützung diverser Management- und Orchestrierungs-Frameworks wie Kubernetes, Ansible und VMware vRealize Orchestrator.

Die Plattform transformiert zudem den Betrieb von Rechenzentren und hilft Unternehmen, ihre Infrastruktur an die sich ständig ändernden Geschäftsanforderungen anzupassen. PowerStoreOS, die Container-basierte Software-Architektur des Systems, ermögliche ohne weitere Anpassungen eine standardisierte Einrichtung und damit eine schnelle Einführung neuer Funktionen.

EMC PowerStore ist ein Storage-Array mit integriertem VMware ESXi Hypervisor. Mit AppsON sollen Administratoren Anwendungen direkt auf dem Array bereitstellen können, was die Flexibilität erhöhen soll. Darüber hinaus ermöglichen es native Tools innerhalb des PowerStore-Manager-Assistenten Unternehmen, komplette Migrationen mit weniger als zehn Klicks zu automatisieren, so der Hersteller. Mit Dell Technologies On Demand (DTOD) sollen Unternehmen, die PowerStore nutzen, auf Auslastungsspitzen und neue Service-Anforderungen mit elastischer Kapazität und Cloud-Ökonomie reagieren können.

Eine Abdeckung von EMC PowerStore erfolge durch das Future Proof Program, einem Programm zur Optimierung des IT-Lebenszyklus von Speicher-, Data-Protection-, HCI- und Netzwerkprodukten. Mit Anytime Upgrade, einem neuen Controller-Upgrade-Angebot, soll das Future Proof Program mehr Auswahl, Planbarkeit und Investitionsschutz bieten.

Unternehmen können EMC PowerStore präzise an ihre Cloud-Strategie und ihre spezifischen Geschäftsanforderungen anpassen, so das Versprechen.

Weitere Informationen stehen unter www.delltechnologies.com zur Verfügung.

Anna Molder.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Autonome Infrastrukturlösung für automatisierte Abläufe 
Dell Technologies erweitert Portfolio für HPC und KI
Dell: KI soll Mobile Computing beschleunigen

Verwandte Artikel

Daten-Management

Dell Technologies