Energie im Rechenzentrum sparen

Doppelböden effektiv abdichten

27. Februar 2007, 23:55 Uhr   |  

Daxten, Distributor und Hersteller von Lösungen zum Management der aktiven Netzwerkkomponenten in Rechenzentren, bietet seit kurzem mit den "Koldlok"-Lösungen Verschlusssysteme an, die Kabelführungen und alle weiteren Einlässe in RZ-Doppelböden zuverlässig abdichten. Dadurch wird ein Entweichen der Kühlluft verhindert. Die Installation lässt sich laut Daxten mit nur zwei Handgriffen im so genannten Stick-and-Click-Verfahren abschließen. Dem Anwender soll beim Einsatz der Systeme die Bildung von Hotspots, also die Entstehung von Wärmezonen durch unzureichende Belüftung der RZ-Hardware und das damit einhergehende Risiko von Hardware-Ausfällen, erspart werden. Nahezu alle Unternehmen investieren in aufwändige Klimatechnologie, damit die Hardware in ihren Racks immer gut gekühlt und daher mit hundertprozentiger Power ihren Dienst versehen kann. Dennoch sehen sie sich oft mit dem folgenden Problem konfrontiert: Trotz Kühlung entstehen Hotspots an den Racks, die Hardware ist überhitzt und neigt zu Fehlfunktionen. Schuld daran sind fast immer unzureichend abgedichtete Kabelführungen in den Doppelböden im Rechenzentrum. An diesen Stellen entweiche bis zu 63 Prozent der erzeugten Kühlluft und gelange nicht mehr dorthin, wo diese so dringend gebraucht wird, nämlich direkt in den Racks, bei den Servern und aktiven Netzwerkkomponenten. Die Koldlok-Systeme bestehen aus speziellen Fasern, die Kabel und weiteres durch die Doppelböden im Rechenzentrum geführtes Equipment lückenlos umschließen und so ein Entweichen von Kühlluft verhindern. Die Installation von Koldlok soll sich sekundenschnell erledigen lassen. Es erfordert nur zwei Handgriffe, nämlich das Einsetzen (Stick) der aus zwei Komponenten bestehenden Lösung in die Bodenöffnung und das Zusammenstecken (Click) zur Fixierung beider Komponenten. Das gesamte Koldlok-Portfolio ist ab sofort bei Daxten erhältlich. Es umfasst sowohl Versionen für die Integration in bestehende Kabelinfrastrukturen, als auch zum Einbau in neu zu verlegende Kabeldurchführungen. Der Preis beginnt bei 120 Euro und versteht sich exklusive Mehrwertsteuer und Versandkosten.

LANline/jos

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Coolwall auch ohne Doppelboden einsetzbar

Verwandte Artikel

Default