DTM Group setzt auf Virtual Reality im RZ-Planungsprozess

DTM Group: Durchblick im RZ mit Virtual Reality

21. Februar 2019, 9:34 Uhr | Von Dr. Jörg Schröper.
DTM_PM_VR_Bild_web (c) dtm Datentechnik Moll GmbH

Die DTM Group integriert als nach eigenen Angaben erster Anbieter Virtual-Reality-Werkzeuge in den Planungsprozess von Rechenzentren. Mit der neuen Zusatzdienstleistung will der Spezialist für IT-Infrastrukturen und Rechenzentren nicht nur die 1-zu-1-Simulationen des geplanten RZs ermöglichen. In Verbindung mit einer eigens dafür selbstentwickelten Greenbox lassen sich die virtuellen Begehungen nachträglich auch als Video mit anderen Entscheidern teilen.

Gleichzeitig simuliert die Virtual-Reality-Lösung auch Belüftungsszenarien, Kühlszenarien oder beispielsweise Zutrittskontrollen. Dadurch kann jedes Detail bis hin zur Zutrittskontrolle oder Code-Eingabe durchgespielt werden. Die Auswirkungen auf und die Arbeitsschritte für den Datacenter-Betrieb lassen sich so vor einer Entscheidung wesentlich besser planen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Dazu baute DTM eine HTC-Vive auf Wireless-Technik um. Die Brille bietet eine Auflösung von 1080 x 1200 Pixel pro Auge und ein Seefeld von 110 Grad und kann pro Ladegang bis zu sechs Stunden in Betrieb sein. Die Greenbox ist mit einer Abmessung von 2,5 x 2,5 Metern platzoptimiert, um eine vollrealistische Darstellung des Rechenzentrums zu ermöglichen. Zu weiteren technischen Ausstattungen gehören beispielsweise Chaperone-Play-Area-Boundaries, eine Front-Facing-Camera, Steam-VR-Tracking- und G-Sensoren sowie HDMI-, USB-2.0- oder Bluetooth-Anschlüsse.

"Unsere Erfahrung aus über 20 Jahren zeigt, dass sich geplante Dimensionen in 3D wesentlich besser begreifen lassen als in einem Modell oder gar auf einem Plan. Durch eine originalgetreue virtuelle Darstellung des gewünschten Datacenters können IT-Verantwortliche beispielsweise auch sehen, wie viel Platz ihnen zum Arbeiten bleibt oder welche Arbeitsschritte optimiert werden können. Selbstverständlich werden wir Greenbox und VR auch auf unserem diesjährigen Netforum präsentieren", sagt Jan Moll, Geschäftsführer der DTM Group. Außerdem zeigt DTM die Lösung auch auf diversen LANline-Events.

Weitere Informationen stehen unter www.dtm-group.de zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

dtm Datentechnik Moll GmbH

RZ-Infrastruktur

RZ-Planung