Techniken und Anwendungen für künftige Informationsinfrastrukturen

EMC gründet globales Forschungsnetzwerk

09. Mai 2007, 22:50 Uhr   |  

EMC gründet ein internationales Innovationsnetzwerk, das aus Experten und technischen Entwicklern von Universitäten, EMC und Kunden des Unternehmens besteht. Ziel ist es, neue Technologien und Applikationen für künftige Informationsinfrastrukturen zu entwickeln und voran zu treiben. Dr. Burt Kaliski, ehemaliger Chefwissenschaftler der RSA Laboratories, leitet das "EMC Innovation Network" und will auf den Gebieten semantisches Internet, informationszentrierte Sicherheitslösungen, "Web 2.0"-Speicherlösungen, Information Grids und Virtualisierung von Informationsinfrastrukturen forschen. Zudem beschäftigt ihn das Thema "Service-orientierte Infrastrukturen und an Geschäftsprozessen ausgerichtete IT". Das Netzwerk arbeitet zum Beispiel mit dem Carnegie Mellon University’s Parallel Data Lab zusammen sowie mit dem Indiana University’s Data and Search Institute und dem RFID Consortium for Security and Privacy. LANline/dp

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default