Digi bindet ERT-Verbrauchszähler von Itron in Web-basierendes Energie-Management-System ein

Energieverbrauchsdaten in Echtzeit messen

09. November 2010, 09:27 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ Mit dem neuen "ERT/Ethernet Gateway" und der "ERT/Smart Energy Bridge" von Digi International können ERT-Verbrauchszähler (Electronic Receiver/Transmitter) von Itron jetzt unmittelbar in ein Smart Grid eingebunden werden. Die kürzlich vorgestellten Produkte ermöglichen laut Hersteller den einfachen Online-Zugriff auf die Daten von elektronischen Gas-, Wasser- und Stromzählern, die Itron schon in großer Anzahl installiert hat. Mit dem "Digi X-Grid" könnten Energieversorger die Daten dazu nutzen, eine Vielfalt von Energie-Management-Systemen anzubieten.

Die "Digi X-Grid"-Lösung diene als "verlängerter Arm des Versorgungsnetzes?, mit dessen Hilfe
die Versorgungsunternehmen ihre Kunden mittels einer IP-basierten Echtzeitüberwachung und Steuerung
über die energierelevanten Systeme ihres Haushalts auf dem Laufenden halten und einbeziehen können.
Die Möglichkeiten gehen, so der Hersteller, weit über die eines klassischen Verbrauchszählers
hinaus.

Mit den ERT-Produkten von Digi sollen Versorgungsunternehmen ein breites Spektrum
anforderungsbasierter Management-Dienste mit oder auch ohne installiertes AMI-Netzwerk (Advanced
Metering Infrastructure) für intelligente Zähler anbieten können. Mit den Produkten verfüge das
Versorgungsnetz quasi über einen verlängerten Arm in den Haushalt der Kunden und könne ein
umfassendes Spektrum von intelligenten Geräten wie Thermostate, Haushaltsgeräte und andere "Smart
Energy HAN"-Geräte (Home Area Network) unterstützen. Itron hat die ERT-Produkte von Digi, die alle
ERT-fähigen, im so genannten „Bubble-Up“-Modus arbeitenden Verbrauchszähler unterstützen,
ERT-zertifiziert.

Im Rahmen der "Digi X-Grid"-Lösung steht das entsprechende Web-Service-Interface nach Bekunden
des Herstellers allen Applikationsanbietern zur Verfügung. Daher könnten die Daten von ERT-fähigen
Zählern von einer breiten Basis existierender Applikationsanbieter für das Digi X-Grid konsolidiert
und aufbereitet werden. Die Versorgungsunternehmen könnten sich so nach Bedarf neue Softwarepartner
ins Boot holen. Die X-Grid-Lösungen von Digi setzen auf den "Smart Energy-Gateways", den "Xbee"
-Zigbee-Modulen und der "Idigi"-Plattform von Digi auf.

Weitere Informationen finden sich unter
www.digi.com/ERTgateway sowie unter
www.idigi.com.

LANline/pf

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default