Toshiba: Neue 2,5-Zoll-Festplatten-Modelle der AL13SX-Reihe mit 12-GBit/s-SAS-Schnittstelle bieten Kapazität von bis zu 600 GByte

Enterprise-HDDs mit 12-GBit/s-SAS-Schnittstelle

12. März 2015, 07:33 Uhr   |  LANline/pf

Enterprise-HDDs mit 12-GBit/s-SAS-Schnittstelle

+++ Produkt-Ticker +++ Toshiba Electronics Europe (TEE) ergänzt seine Enterprise-Performance-Modellreihe der Festplattenlaufwerke mit einer Geschwindigkeit von 15.000 Umdrehungen in der Minute durch neue Modelle der AL13SX-Serie mit einer 12 GBit/s schnellen SAS-Schnittstelle.

Die neuen Laufwerke mit einer Speicherkapazität von bis zu 600 GByte und niedriger Latenz unterstützen laut Hersteller nativ Formatierungen mit einer Sektorlänge von 512 Byte (512n) oder im Advanced-Format Sektorenlängen von 4Kn.

Mehr zum Thema:

Storage-Konzepte für die Bilderflut

Toshiba: Neue Generation von Solid-State-Hybridlaufwerken

Toshiba kündigt 6 TByte große Enterprise-HDDs an

Enterprise-SSDs für Rechenzentrums-Anforderungen

Noch lange nicht ausgedient

Seagate: Schnelle 6-TByte-Festplatte für RZs

Hohe Geschwindigkeit trifft große Kapazität

Alle Modelle der AL13SX-Serie eignen sich nach Bekunden des Herstellers besonders für die Anforderungen unternehmenskritischer Anwendungen wie Online-Transaktionsverarbeitung (OLTP) oder Datenbanken; sie profitierten von höheren Transferraten durch den Einsatz der schnelleren SAS-Controller. Die 12-GBit/s-SAS-Host-Schnittstelle erhöhe die Host-Datenübertragungsrate auf das Doppelte im Vergleich zu älteren 6-GBit/s-SAS-Modellen.

Die Modelle mit einer Kapazität von 600 GByte steigern nach Aussage des Herstellers die Speicherkapazität um 100 Prozent gegenüber 2,5-Zoll-Modellen der Vorgängergeneration. Im Vergleich zu 3,5-Zoll-Vorgängermodellen mit 600 GByte wiederum sollen die neuen Modell eine schnellere Suchgeschwindigkeit bieten und weniger Strom verbrauchen.

Der kompaktere 2,5-Zoll-Formfaktor der neuen Geräte der AL13SX-Serie erhöht die Speicherdichte, spart so Platz im Rack, verringert den Storage Footprint und senkt damit die Betriebskosten, so der Hersteller. Die Festplatten verfügten zudem mit einem verbesserten Management des Energieverbrauchs über Funktionalitäten, die sich besonders für die Integration von Rack-optimierten Rechenzentren eignen.

Samples der AL13SX-12-GBit/s-SAS-Unternehmens-HDDs und der Advanced-Format-Enterprise-HDDs werden im März 2015 zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden sich unter www.toshiba.semicon-storage.com.

Die 12-GBit/s-SAS-Host-Schnittstelle der AL13SX-Serie erhöht die Host-Datenübertragungsrate auf das Doppelte im Vergleich zu älteren 6-GBit/s-SAS-Modellen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

HDD

SAS

Toshiba