Server für Anwendungen mit hohem Multi-Threading-Bedarf

Hetzner Online: Dedicated Root Server mit AMD-Ryzen-Prozessoren

31. Oktober 2019, 08:30 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

Hetzner Online: Dedicated Root Server mit AMD-Ryzen-Prozessoren

Der Web-Hoster und Datacenter-Betreiber Hetzner Online erweitert sein Produktportfolio um vier neue Dedicated Root Server mit AMD-Ryzen-Prozessoren der dritten Generation.

In den neuen Servern der AX-Line ist die dritte Generation der Ryzen-CPUs basierend auf der Matisse-Zen-2-Architektur verbaut. Diese Prozessoren sind besonders für kreatives Arbeiten konzipiert, da sie hohe Bildfrequenzraten unterstützen und sich somit für Animation sowie Bild- und Videobearbeitung eignen, so der Web-Hoster.

"Alle vier Server sind für Anwendungen mit hohem Multi-Threading-Bedarf konzipiert", erklärt Tommy Giesler, Product Manager Dedicated Root Servers von Hetzner Online. Sie lassen sich laut Giesler ebenfalls optimal als Einstiegsmodell für generell hohes Arbeitsaufkommen einsetzen. Im Vergleich zu den vorherigen Generationen können Nutzer insgesamt eine umfassende Leistungssteigerung, erhöhte Cache-Größe sowie Menge an Fließkommaeinheiten erwarten, so der Hetzner-Mann weiter.

Die Basis der Dedicated Root Server AX41 und AX41-NVMe bildet die Ryzen 5 3600 CPU, die sechs Kerne und zwölf Threads umfasst. In den Modellen sind zwei 2 TByte HDDs oder zwei 512 GByte NVMe SSDs verbaut sowie jeweils 64 GByte DDR4 RAM. Beide Modelle sind ab 46,41 Euro/Monat sowie einer einmaligen Setup-Gebühr in Höhe von 46,41 Euro erhältlich. ECC RAM lässt sich optional für 5,95 Euro/Monat hinzubuchen.

Die Modelle AX51 und AX51-NVMe basieren auf dem Ryzen-7-3700X-Prozessor mit acht Kernen und 16 Threads. Für hohen Speicherbedarf stehen zwei 8 TByte HDDs oder zwei 1.024 GByte NVMe SSDs zur Wahl. In beiden Modellen kommt 64 GByte DDR4 ECC RAM zum Einsatz. Die Server sind ab 70,21 Euro/Monat und einer einmaligen Setup-Gebühr von 70,21 Euro erhältlich. Die vier Modelle sind mit zusätzlicher Hardware wie NVMe und SATA SSDs oder HDDs für eine monatliche Gebühr bestückbar.

"Schon vor der Veröffentlichung bestand ein sehr großes Interesse an der neuen Generation der AMD-CPUs. Wir haben die Modelle deshalb einige Monate lang sorgfältigen Tests unterzogen und sind nun mit dem Ergebnis und deren Leistung sehr zufrieden", so Giesler.

Weitere Informationen und Features im Überblick finden sich unter www.hetzner.de/dedicated-rootserver/matrix-ax.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

HPE nutzt KI für den Server-Betrieb
Dell EMC verbessert sein Server-Portfolio und vereinfacht das Management
OVH: Dedicated Server für rechenintensive Anwendungen

Verwandte Artikel

Hosting

Infrastruktur

Server