Erweiterung der Industrie-4.0-Ethernet-Konnektivität

Hirose: Markteinführung ix-Industrial-Steckers

17. April 2020, 08:15 Uhr   |  Von Anna Molder.

Hirose: Markteinführung ix-Industrial-Steckers

Hirose gibt bekannt, dass man für die Markteinführung der Steckverbinder ix Industrial eine Partnerschaft mit Amphenol eingeht. Der ix Industrial habe ein robustes, EMV-optimiertes Design nach IEC 61076-3-124 und eine hohe Datenübertragungsrate der Kategorie 6A. Daher stelle er eine ideale Verbindungslösung für Bereiche dar, die eine Ethernet-Verbindung in einer automatisierten Industrieumgebung erfordern. Beispiele hierfür sind Fabrik- und Prozessautomatisierung oder Maschine-Maschine-Kommunikation.

Seit seiner Markteinführung 2017 kommt der ix Industrial in industriellen Märkten zur Anwendung, beispielsweise in der Fabrikautomatisierung, der Robotik und der Bildverarbeitung, so der Hersteller. Für Industrieunternehmen soll der ix Industrial aufgrund seiner platzsparenden und robusten Ethernet-Verbindung für intelligente Fabrikanlagen wie Servoantriebe und Robotersteuerungen geeignet sein. Außerdem sei eine Zertifizierung des ix Industrial im Bereich der industriellen Bildverarbeitung nach dem Standard GigE Vision erfolgt. Dieser globale Schnittstellenstandard der Automated Image Association (AIA) ist ein flächendeckend akzeptierter Standard für die Ethernet-Kommunikation (IEEE 802.3).

Laut Hersteller ist bereits ein Adapter für den ix Industrial von Fluke Networks erhältlich, der die Überprüfung von Ethernet-Installationen ermöglicht. Somit sollen Kabelhersteller die Qualität ihrer Konfektionen prüfen und Installateure sich vergewissern können, dass eine ausreichende Ethernet-Signalübertragung gewährleistet ist.

Zusätzlich zur ix-Industrial-Schnittstelle des Entwicklungspartners Harting, sei der ix Industrial von Hirose ebenfalls mit der gleichnamigen Schnittstelle von Amphenol kompatibel. Ziel von Hirose ist es, durch neue Produkte und Zusammenarbeit mit Partnern aus der Verbindungstechnologie die Nachfrage nach einem neuen miniaturisierten Standard-Ethernet-Steckverbinder für die Industrie 4.0 zu bedienen, so der Hersteller weiter.

Weitere Informationen stehen unter www.hirose.com zur Verfügung.

Anna Molder.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Fluke Networks: DSX-CableAnalyzer-Adapter für M12-X-Steckverbinder
Terz: Kompakte Industrie-Switches mit fünf und acht RJ45-Ports
Robuste und kompakte Steckverbindungs-Serie

Verwandte Artikel

Industrie 4.0

Steckverbinder