Community soll Usern direkten Kontakt zu Hitachi-Verantwortlichen erlauben

Hitachi Data Systems startet Social-Collaboration-Plattform

23. Oktober 2013, 06:29 Uhr   |  LANline/jos

Hitachi Data Systems startet Social-Collaboration-Plattform

Hitachi Data Systems (HDS) stellt mit seiner HDS-Community eine Plattform zur Interaktion im Social Web vor. Kunden, Interessenten, Partner und HDS-Mitarbeiter sollen damit in der Lage sein, Innovationen und Best Practices direkt auszutauschen sowie Diskussionen über Lösungen zu führen. Schon eingerichtete Themenkanäle sind laut HDS unter anderem Trainings, die Implementierung von HDS-Lösungen, der Umgang mit unstrukturierten Daten sowie Compliance-Fragen. Der offizielle Start der Community erfolgt auf der JiveWorld13, die vom 22. bis zum 24. Oktober in Las Vegas stattfindet.

Mitglieder der neuen HDS-Community werden außerdem für Aktivitäten belohnt werden. Grundlage dazu ist Jive Gamification: Das Unternehmen belohnt User für hohe Werte bei Fragen und Antworten, Downloads oder dem Teilen von Inhalten. Eine Schlüsselfunktion innerhalb der neuen Plattform nimmt das Innovation Center ein, wo HDS-Kunden direkt mit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung (F&E) von Hitachi Data Systems interagieren können. „Office Hours“ ist eine Initiative innerhalb der Community, durch die regelmäßig Michael Hay führt, der als Vice President of Product Planning bei HDS tätig ist. Im Zuge der „Office Hours“ können Community-Mitglieder im direkten Dialog mit Hay die HDS-Produkt-Roadmap kennenlernen sowie diskutieren und bei der Ideenfindung für künftige Lösungen und Konzepte mitwirken.

Auch das „Global Accounts and System Integrators Program” ist nun mit einem eigenen Bereich in der HDS-Community bedacht – ein zentrales Element beim Ausbau der Zusammenarbeit mit globalen Accounts und Systemintegratoren. Es erlaubt den HDS-Teams, die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern zu intensivieren; diese wiederum können in einen offenen Dialog mit den HDS-Experten treten.

„Unser Business-Modell hat sich zum Lösungsgeschäft im Bereich Informationstechnologie entwickelt, und wir verstehen uns als weit mehr als ein Storage-Anbieter. Die HDS-Community stellt eine neue Kommunikationsplattform dar, mit der wir Kunden, Interessenten und Partner erreichen. Sie erlaubt uns, noch offener für Innovationen zu sein“, erläutert Jürgen A. Krebs, Director Business Development bei Hitachi Data Systems. „Unsere Gesprächspartner können direkt mit Mitarbeitern aus dem F&E-Bereich oder in operativen Positionen kommunizieren. Probleme lassen sich unkompliziert diskutieren, um gemeinsam schneller Lösungen zu finden – ein Prozess, der früher vielleicht Wochen oder Monate gedauert hat. Wir glauben, dass diese Art der Kommunikation heutigen und künftigen Ansprüchen unseres Netzwerks entspricht.“

Web-Ressourcen:

Mehr zum Thema:

LANline.de startet neu durch

Netzwerkressourcen mit heuristischer Kalkulation planen

Ganzheitliches IT- und Facility-Management optimiert Leistung im RZ

Hitachi stellt Converged-Infrastructure-Plattform vor

Modular konfigurierbare Systeme erkennen Bedrohungen

HP verknüpft Security und Big Data

HP: Neue Services sollen IT-Investitionen rentabler machen

Hitachi Data Systems (HDS) stellt mit seiner HDS-Community eine Plattform zur Interaktion im Social Web vor.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Collaboration

Social Media