Automatische Datenklassifizierung

Intelligente Archivierung von E-Mail-Daten

18. Februar 2007, 23:55 Uhr   |  

Die Archivierungslösung Enterprise Vault 7.0 von Symantec speichert und verwaltet E-Mails und gemeinsam genutzte Dateien auf Fileservern. Die Lösung hilft laut Hersteller bei der langfristigen Verwaltung der Daten, beispielsweise durch die Berücksichtigung gesetzlich vorgeschriebener Aufbewahrungszeiten, und reduziert gleichzeitig die Archivgröße durch intelligente Kompressionsfunktionen. Dabei wird sichergestellt, dass archivierte Daten im Bedarfsfall schnell und zuverlässig auffindbar sind und der Schutz der Privatsphäre der Benutzer Berücksichtigung findet. Über eine Klassifizierungsfunktion hat der Anwender die Möglichkeit, E-Mails anhand 50 vordefinierter oder frei wählbarer Regeln zu kategorisieren - gleich in Microsoft Outlook. Zudem lässt sich die Lösung in verschiedene ECM-Systeme (Enterprise Content Management) integrieren. Dazu zählen Microsoft Sharepoint, EMC Documentum, IBM DB2 Content Manager, Opentext Legalkey, Opentext Livelink, Oracle Stellent Universal Records Manager und CA MDY Filesurf.

Enterprise Vault 7.0 ist Bestandteil der Symantec Information Foundation 2007, einer integrierten Suite für Informationssicherheit und -archivierung, mit der sich unternehmensweite Regeln für den Umgang mit Daten leichter realisieren und kontrollieren lassen. Eine Lizenz für Symantec Enterprise Vault 7.0 kostet laut unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers 46,50 Euro pro Anwender (Exchange-Version). Der Einstiegspreis für Symantec Information Foundation 2007 liegt bei 129 Euro pro Anwender und Jahr.

LANline/dp

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default