RealTime-Suite unterstützt RAID-Technik

Kithara: RAID 0 in Echtzeit mit SSDs

12. März 2020, 08:58 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

Kithara: RAID 0 in Echtzeit mit SSDs

Kithara Software hat die Unterstützung für echtzeitfähige Datenspeicherung über RAID 0 angekündigt. Mit hauseigenen RealTime-Suite sollen sich mehrere verknüpfte SSDs Daten in Echtzeit lesen und schreiben lassen. Das System arbeite dann mit entsprechend multiplizierten Speicherkapazitäten sowie Durchsatzraten.

Aufgrund der stetigen Weiterentwicklung bei der echtzeitfähigen Datenspeicherung sind Anwender nun in der Lage, mehrere Solid-State-Drives innerhalb des Kithara-Echtzeitsystems gebündelt zu nutzen, so der Hersteller weiter. Über RAID (Redundant Array of Independent Disks) werden so mehrere mit einer NVMe-Schnittstelle ausgestattete SSDs zusammengeschaltet, wobei sich neben der erhöhten Speicherkapazität auch die Durchsatzrate um die Anzahl der geschalteten Datenträger vervielfache. Diese sogenannte Stripe-Tiefe ist je nach Anforderung frei konfigurierbar, so Kithara weiter. Die ohnehin bereits hohen Geschwindigkeiten der Storage-Funktion gehen damit selbst im Dauerbetrieb bis in den zweistelligen GBit/s-Bereich. Schreib- und Lesezugriffe finden dabei innerhalb der Kithara RealTime-Suite weiterhin im Echtzeitkontext statt, so das Versprechen.

"Die Nachfrage nach Big Data in Echtzeit ist groß, und auch für viele unserer Kunden ist die Datenspeicherung ein zunehmend wichtiges Thema. Umso wichtiger, dass wir Anwendern die relevanten Werkzeuge in die Hand legen, um auf diese neuen Anforderungen möglichst effizient zu reagieren. Die Möglichkeit, auch einen RAID-Verbund in Echtzeit-Datenspeichersysteme einbinden zu können, ist hierbei ein kritisches Element bei der Skalierbarkeit von Datenerfassungs-Anwendungen", erklärte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer von Kithara Software. Die RAID-Funktion der RealTime-Suite sei eine wichtige Erweiterung für die echtzeitfähige Speicherung auch sehr großer Datenmengen, wie zum Beispiel Bild- und Sensordaten.

Weitere Informationen stehen unter www.kithara.com zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Toshiba bringt mit XD5-Serie neue NVMe-SSDs
WD ergänzt Blue-SSD-Portfolio um NVMe-Modell
Fujitsu überarbeitet All-Flash-Arrays und hybride Speichersysteme

Verwandte Artikel

Flash-Speicher

RAID

SSD