Beratung und individuelle Pakete für das mobile Arbeiten

Konica Minolta: Tools für den schnellen Umzug ins Home Office

24. März 2020, 09:26 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Konica Minolta: Tools für den schnellen Umzug ins Home Office

Der Coronavirus (Covid-19) führt dazu, dass immer mehr Unternehmen ihre Mitarbeiter erstmals in das Home Office schicken - auch wenn die Infrastruktur unter Umständen gar nicht darauf vorbereitet ist, wie Konica Minolta mitteilt. Der Service-Anbieter hält nach eigenen Angaben mit Sofort-Videochat-Lösungen, Infrastrukturangeboten sowie Tools für das Dokumenten-Management und sicheres Arbeiten für Firmen ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungen bereit.

Mit Hilfe eines per Telefon durchgeführten virtuellen Termins will Konica Minolta Unternehmen zu schnell verfügbaren Home-Office-Lösungen beraten und aufzeigen, welche Lösungen einen schnell umsetzbaren Mehrwehrt bieten können.

So seien Mitarbeiter etwa mit Sofort-Videochat-Lösungen in der Lage, kurzfristig von Zuhause aus zu arbeiten. Ein Home-Office-Arbeitsplatz erfordere jedoch mehr als eine solche Konferenzlösung. So spielen laut Angaben des Service-Providers auch Aspekte wie Dokumenten-Management und IT-Security eine wichtige Rolle bei der Arbeit von Zuhause aus. Schließlich sei ein reibungsloser Arbeitsalltag nur möglich, wenn der Mitarbeiter sicher auf alle notwendigen Unterlagen zugreifen kann. Die entsprechende Hardware, etwa Notebooks oder Tablets, sollen Unternehmen ebenfalls über Konica Minolta beziehen können.

Weitere Informationen finden sich unter www.konicaminolta.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Toshiba: 16-TByte HDDs für Home-Office- und Small-Business-Umgebungen
Konica Minolta stellt Büro-Trends für 2020 vor
Home-Office-Einsatz effizient organisieren

Verwandte Artikel

Collaboration

Dokumenten-Management

Home Office