Unitrends: "Unitrends Free for Google Cloud Platform" für automatische VMware-Vsphere- und Microsoft-Hyper-V-Backups

Kostenlose Backup-Lösung unterstützt Google Cloud Storage

10. August 2015, 06:46 Uhr   |  LANline/pf

+++ Produkt-Ticker +++ Unitrends hat nach eigenem Bekunden in enger Zusammenarbeit mit der "Google Cloud Platform" seine virtuelle Backup Appliance "Unitrends Free" weiterentwickelt: Die Appliance unterstütze nun "Google Cloud Storage", darunter "Google Cloud Storage Nearline". Mithilfe der daraus resultierenden Lösung "Unitrends Free for Google Cloud Platform" könnten Anwender lokale VMware-Vsphere- und Microsoft-Hyper-V-Backups automatisch in den Google Cloud Storage und auf Google Cloud Storage Nearline zur langfristigen Aufbewahrung und für Disaster Recovery-Zwecke kopieren.

Unitrends Free wurde nach Angaben des Herstellers im Mai 2015 vorgestellt und speziell für IT-Profis entwickelt, die kosteneffizienten Schutz für frühe Stadien von Virtualisierungsprojekten, die Infrastruktur zu Hause oder kleinere Umgebungen benötigen.

Die Datensicherheits- und Business-Continuity-Software lasse sich schnell als virtuelle Appliance in VMware-Vsphere- und Microsoft-Hyper-V-Umgebungen für kostenlosen Schutz auf Hypervisor-Ebene einsetzen. Darüber hinaus biete die Lösung kostengünstige, sichere und robuste Aufbewahrungsmöglichkeiten für Backup-Kopien in Google Cloud Storage und Google Cloud Storage Nearline für externes Disaster Recovery.

Zu den Funktionen von „Unitrends Free for Google Cloud Platform“ gehören nach Herstellerangaben:

– Vsphere- und Hyper-V-Backup unbegrenzt vieler virtueller Maschinen (VMs) und Sockets: Unitrends Free biete Schutz für 1,5 TByte VM-Daten. Die Nutzung werde nicht anhand der Zahl der gesicherten VMs oder Sockets begrenzt.

– Instant Recovery: Mit Unitrends Free lasse sich eine VM direkt aus einem Backup wieder hochfahren, um die Ausfallzeit zu verringern. Instant Recovery ermögliche den Anwendern die Erstellung von Kopien ihrer VMs zur Überprüfung der Recovery-Fähigkeit sowie für Test- und Entwicklungszwecke.

– Automatische tägliche Sicherung: Mit dem Feature „Set and Forget“ müssten Sicherungsläufe nur einmal für die gewünschten täglichen Recovery Points definiert werden, damit ein System stets gesichert ist. Der Rest laufe automatisch.

– Schnelle, kontinuierliche inkrementelle Backups: Unitrends Free registriert geänderte Datenblöcke und sichert sie durch kontinuierliche inkrementelle Backups („Incremental Forever“), so der Hersteller. Damit seien die täglichen Backup-Läufe schnell erledigt, ohne viel Speicher zu verbrauchen.

– Integration in die Unitrends Community: Anwender profitierten von unbegrenztem Support durch die Unitrends Community. Direkt von der Nutzerschnittstelle von Unitrends Free aus könnten IT-Profis deren Forum durchsuchen und mit anderen Nutzern gemeinsam Probleme lösen.

Weitere Informationen finden sich unter www.unitrends.com/products/unitrends-free-backup-software/unitrends-free-for-google-cloud-platform.

Mehr zum Thema:

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Cloud Storage birgt versteckte Kosten

Verwandte Artikel

Backup & Restore

Cloud Backup

Unitrends