Baramundi will Aufbau sicherer Client-Infrastrukturen unterstützen

Kostenlose Soforthilfe für Administratoren

01. April 2020, 08:15 Uhr   |  Von Dr. Wilhelm Greiner.

Kostenlose Soforthilfe für Administratoren

Das Augsburger Softwarehaus Baramundi unterstützt Administratoren ab sofort mit einem kostenfreien Soforthilfe-Paket beim Aufbau, Schutz, Wartung und Betrieb von Remote-Infrastrukturen mittels der hauseigenen Client-Management-Lösung Baramundi Management Suite (BMS). Das Angebot enthält keine Vertragsbindung, wie Baramundi betont. Die Augsburger sind spezialisiert auf Unified-Endpoint-Management (UEM), also die zentrale Verwaltung stationärer und mobiler Endgeräte.

Der Ablauf: Ein Experte des Softwareherstellers berät die Anwender bei der Installation und der Einrichtung des Client-Managements im Unternehmensnetzwerk. Baramundi verkündet, man werde die Administratoren auch nach der Einrichtung virtuell weiterbegleiten und bei Wartung sowie Support unterstützen.

Die Laufzeit des Soforthilfe-Pakets beträgt laut Baramundi-Angaben vier Monate. Das Angebot sei frei von versteckten Kosten und gelte ohne Vertragsbindung. Interessenten können es anfordern unter www.baramundi.com/de-de/nc/kampagnen/soforthilfe-fuer-it-admins-waehrend-der-corona-krise/#c10803 .

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Windows-10-Desktops einfacher individualisieren
Baramundi trennt Arbeit und Privates auf Mobilgeräten
Gezielte Windows-Updates ohne WSUS

Verwandte Artikel

Baramundi

Client-Management

Coronavirus