Giadas DK37 verfügt über die neueste Prozessorgeneration von Intel

Mini-PC mit Kaby-Lake-Prozessor

30. August 2017, 09:40 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Mini-PC mit Kaby-Lake-Prozessor

Mit dem DK37 hat Giada sein Portfolio um ein Mini-PC-Modell erweitert. Im Inneren des handtellergroßen Mini-PCs findet sich mit dem Celeron 3865U Intels aktuelle Prozessortechnologie der 7. Core-i-Generation (Kaby Lake). Darüber hinaus soll die HD610-Grafik DirectX12, OpenGL 4.4 sowie OpenCL 1.2 unterstützen und eine maximale 4K-Auflösung von 4.096 x 2.304 Pixel bei flimmerfreien 60 Hz bieten.

An Anschlussmöglichkeiten bringt der DK37 einen Display-Port (60Hz) sowie eine HDMI-Schnittstelle (FullHD bei 60 Hz, 4K bei 24 Hz) mit. Beide Ports sind mit digitaler Audio-Unterstützung ausgestattet und bieten die Möglichkeit, zwei Monitore unabhängig anzusteuern. Als Arbeitsspeicher stehen maximal 16 GByte (DDR4-2133) zur Verfügung. An I/O-Schnittstellen stellt der Mini-PC vier USB-3.0-Ports, einen seriellen COM-Port (DB)) sowie Gigabit-LAN (RJ45) bereit. Als Betriebssysteme stehen Windows 10 (64 Bit) oder Linux zur Wahl.

Die patentierte Funktion "Jehe Active Control" (JAHC) soll zudem einen zuverlässigen Betrieb im Dauereinsatz sicherstellen. Diese gewährleiste auch eine zuverlässige Wiederaufnahme des Betriebs nach Stromausfällen entsprechend der vorgenommenen Konfiguration - unabhängig von den im BIOS gespeicherten Einstellungen und dem Ladestand der BIOS-Batterie. Ein separater Festspeicher sorge außerdem dafür, dass die Einstellungen zum An- und Ausschalten von einer Unterbrechung der Stromzufuhr nicht betroffen sind. Ist die Stromversorgung wieder hergestellt, lese die Lösung die Konfiguration korrekt aus und nehme den Betrieb entsprechend der vorgenommenen Einstellungen wieder auf, so Giada.

Neben der Standardgarantie von zwei Jahren bietet der Distributor Concept International, der die Mini-PCs vertreibt, die Stufen "Plus" mit einer verlängerten Garantiezeit von drei bis fünf Jahren oder "Premium" an. Diese beinhaltet zusätzlich einen Vorabtausch inklusive Abholung. Optional bietet Concept Dienstleistern das "Total Preparation Package" an. Dabei rolle der Distributor die Mini-PCs auch in hohen Stückzahlen projektspezifisch konfiguriert, softwareaktiviert und dauergetestet aus.

Weitere Informationen finden sich unter www.giadatech.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mini-PC mit Kaby-Lake-Power
Bluechip stellt neuen passiv gekühlten Mini-PC vor
Kompakter Mini-PC steuert zwei Displays mit 4K-Auflösung an

Verwandte Artikel

Giada

Mini-PC