Viavi: ObserverLIVE.com ab sofort verfügbar

Netzwerk-Performance-Monitoring auf SaaS-Basis

26. Februar 2018, 07:52 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

Netzwerk-Performance-Monitoring auf SaaS-Basis

Viavi Solutions stellte vor Kurzem ObserverLIVE vor, einen ab sofort weltweit verfügbaren Service für das aktive Performance-Monitoring. Damit hat der Hersteller nach eigenen Angaben sein Observer NPMD-Portfolio um einen Cloud-fähigen, abonnementbasierenden Service erweitert, der sich präzise zuschneiden und an dynamische Nutzungsmodelle anpassen lässt.

IT-Teams von Unternehmen sollen damit die Fahigkeit erhalten, die Entwicklung ihrer On-Premise-Netzwerke und -Services und in der Cloud aktiv und von beliebigen Orten aus zu überwachen und zu gestalten. ObserverLIVE ist laut Viavi das erste Produkt in der Kategorie Nitro Enterprise, also von Lösungen für das Performance-Management von Unternehmens- und Cloud-Netzwerken.

Weltweit setzen Unternehmen auf Cloud-Services. In der Viavi-Umfrage "State of the Network" gaben etwa 80 Prozent der Befragten an, dass sie 2018 eine öffentliche oder private Cloud nutzen werden. Mehr als die Hälfte sagte sogar, dass sie die Mehrheit ihrer Anwendungen dann in der Cloud sehen würden.

Parallel dazu werden Unternehmensmitarbeiter immer mobiler. Laut GlobalWorkplaceAnalytics.com zeigen Studien, dass die Beschäftigten nicht mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit am Schreibtisch verbringen. Dieses Any-to-any-Netzwerkmodell führe zu einem Verlust an Transparenz und Kontrolle und erhöhe die Herausforderungen der IT, wenn es darum geht, den Überblick über die einzelnen Endnutzererfahrungen zu behalten oder SLAs (Service Level Agreements) durchzusetzen.

Aus diesem Grund habe man das Wissen im Bereich NPMD genutzt, um ObserverLIVE zu entwickeln. Dabei handelt es sich um einen abonnementbasierenden Dienst, der die Endnutzererfahrung in hybriden Umgebungen aktiv bewertet, um sicherzustellen, dass Benutzer effektiv auf die wichtigsten Geschäftsanwendungen zugreifen und diese nutzen können. Die virtuellen Softwareagenten von ObserverLIVE sollen dem Anwender dabei helfen, die Performance kritischer Geschäftsanwendungen global zu validieren und gleichzeitig auch die geografischen Anforderungen großer Unternehmen zu erfüllen.

ObserverLIVE Tests umfassen folgende Komponenten:

  • Service-Reaktionszeiten: Überwachung von Verfügbarkeit und Endnutzerreaktionszeiten von On-Premise- und SaaS-Anwendungen,
  • Netzwerk-Performance: standardbasierendes Testen von Netzwerkverbindungen, um wichtige Leistungsindikatoren und Performancegrundwerte zu erhalten,
  • VoIP-Qualität: Bewertung von Qualität und Konsistenz des VoIP-Verkehrs, der über öffentliche oder private End-to-End-Verbindungen übertragen wird, und
  • Troubleshooting: wird bei Bedarf auf den Endsystemen bereitgestellt, um Performance-Probleme zu untersuchen und zu beheben.

Zusätzlich zur Observer-Technik nutzt ObserverLIVE die virtuellen Agenten der intelligenten Echtzeitplattform Nitro. Diese hat der Hersteller Ende des vergangenen Jahres als Lösung für die Netzwerke von Service-Providern vorgestellt.

Weitere Informationen gibt es auf www.viavisolutions.de.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

KI für den RZ-Betrieb
Grafisches Troubleshooting
Viavi verbessert Testplattform für optische Netze

Verwandte Artikel

Monitoring

Performance Monitoring

Viavi Solutions