Sicherer Fernzugriff für aktuelle Apple-Rechner

Neuer Lancom Advanced VPN Client unterstützt macOS High Sierra

12. Dezember 2017, 09:51 Uhr   |  Von Dr. Wilhelm Greiner.

Neuer Lancom Advanced VPN Client unterstützt macOS High Sierra

Die Version 3.0 von Lancoms Advanced VPN Client für macOS unterstützt nun macOS High Sierra (10.13). Damit ermöglicht sie Anwendern von Apples aktueller Betriebssystemversion den sicheren Fernzugriff auf das Unternehmensnetz per IPSec-VPN.

Der Advanced VPN Client für macOS ist Teil von Lancoms Apple-kompatiblem Lösungsportfolio: VPN-Router und VPN-Gateways sowie Access Points auf Basis von IEEE 802.11ac/n. Der Lancom Advanced VPN Client ist laut Hersteller universell einsetzbar und ermöglicht eine Anbindung zu allen IPSec-konformen Routern oder VPN-Gateways.

Neben High-Siera-Unterstützung bringt die neuste Version des Clients IKEv2 und IKEv2 Redirect. Dies dient dazu, den VPN-Tunnel-Endpunkt des Clients automatisch auf ein anderes Gateway umzuleiten, um für Lastenverteilung in Umgebungen mit mehreren Gateways zu sorgen. Außerdem lasse sich der Client gemäß der US-Vorschrift FIPS (Federal Information Processing Standard) installieren und betreiben.

Weitere Neuerungen sind laut Lancom-Angaben die Modernisierung der grafischen Oberfläche des Clients sowie ein intelligenter Tunneling-Mechanismus. Dieser schalte automatisch auf ein alternatives Verbindungsprotokoll um, wenn die Verbindung über Standard-IPSec nicht möglich ist. Damit erhalte der Anwender selbst bei beschränktem Zugang ins Internet - zum Beispiel bei Hotspots mit restriktiven Sicherheitseinstellungen oder in LTE-/UMTS-Netzen - die Möglichkeit, sich per VPN mit seinem Unternehmensnetzwerk zu verbinden. Die Kommunikation könne über Modem, (Wireless) LAN, LTE/UMTS oder iPhone Tethering (USB, Bluetooth) erfolgen.

Lancoms VPN-Lösung für macOS umfasst standardmäßig eine Port-basierte Stateful Inspection Firewall mit eigenen Firewall-Regeln für bekannte und unbekannte Netze. Hinzu gesellen sich Authentifizierung mit X.509-Zertifikaten und ein nach FIPS 140-2 zertifiziertes Kryptografiemodul.

Lancoms Advanced VPN Client für macOS ist in Deutsch und Englisch ab sofort für 99,00 Euro zzgl. MwSt. im Fachhandel erhältlich, das Upgrade von einer Vorversion kostet 59,00 Euro netto. Auf Lancoms Website steht eine kostenlose 30-Tage-Testversion zum Download bereit. Version 2.02 des VPN Clients für macOS für ältere OS X-Versionen ist laut Lancom weiterhin zum Download verfügbar.

Weitere Informationen finden sich unter www.lancom-systems.de.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Lancom bringt SDN-Funktionen in das Unternehmensnetzwerk
Lancom: Mobilfunk-Router erhalten Technik-Upgrade
It-sa: Lancom mit Fokus auf SDN und SD-WAN

Verwandte Artikel

IPSec

Lancom

VPN