FNT Software integriert Workflow Engine in Command

Orchestrierung und Automation wiederkehrender IT-Prozesse

01. August 2016, 07:45 Uhr   |  Von Dr. Wilhelm Greiner.

Orchestrierung und Automation wiederkehrender IT-Prozesse

+++ Produkt-Ticker +++ Mit seinem neu entwickelten BPM-System (Business-Process-Management) Processengine will das Ellwanger Softwarehaus FNT IT-Organisationen für die agile Prozessorganisation rüsten. Processengine ist eine Workflow Engine mit Integration in FNTs ITK-Management-Lösung Command. Alle benötigten Daten werden damit laut Hersteller während eines Prozesses automatisch bereitgestellt und dokumentiert.

Die BPM-Standardsoftware unterstützt die Prozess- und Datenmodellierung mittels eines grafischen Editors. Über 3.500 Funktionsaufrufe von Command stehen laut FNT als vordefinierte Task-Bausteine zur Verfügung. Bestehende Prozesse könne man vollständig ohne Programmieraufwand erstellen, anpassen und optimieren. Die Web-basierte Benutzeroberfläche ermögliche einen flexiblen Datenzugriff via PC, Tablet und Smartphone.

 

Vordefinierte Business Process Activity Dashboards schaffen laut Hersteller den Überblick über die Prozessorganisation und unterstützen die Planung von Ressourcen. FNT Processengine biete die gesamte Funktionalität eines herkömmlichen BPM-Systems wie Versionierung und Deployment von Prozessen, rollenbasierte Oberflächen sowie einen umfangreichen Formulareditor. Für die plattformübergreifende Automatisierung von Geschäftsprozessen verfüge die Lösung über eine ausgeprägte Integrationsfähigkeit, mit der externe Applikationen leichter funktional und organisatorisch eingebunden werden können.

 

In ersten Kundenprojekten zeigten sich laut FNT-Angaben folgende Vorteile:

* Verkürzte Durchlaufzeiten für die Bereitstellung von IT-Services durch Prozessautomation,

* Senkung der Fehlerquote durch erleichterte Bearbeitung der erforderlichen Arbeitsschritte,

* automatisierte Aufgabenverteilung für eine gleichmäßigere Auslastung der Mitarbeiter sowie

* Prozessauswertungen für die verbesserte Steuerung von Einzelprozessen und erhöhte Planbarkeit benötigter Ressourcen.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.fntsoftware.com.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

IT-Management für MSPs ausgebaut
FNT erweitert DCIM-Portfolio um Echtzeit-Monitoring

Verwandte Artikel

Automation

FNT

IT-Management