Drobo stellt tragbares All-Flash Storage Array mit bis zu 4 TByte vor

Portables All-Flash Storage Array

31. Juli 2014, 06:35 Uhr   |  LANline/pf

Portables All-Flash Storage Array

+++ Produkt-Ticker +++ Drobo, eine Marke des US-amerikanischen Herstellers Connected Data, hat mit dem "Drobo Mini" sein erstes portables All-Flash Storage Array vorgestellt. Das Leichtgewicht von nur 1,3 Kilogramm bietet vier Schächte für SSDs (Solid State Drives) im 2,5-Zoll-Format und richtet sich laut Hersteller beispielsweise an Filmemacher, Fotografen und Kreative, die ein Speichergerät zum Mitnehmen mit sehr hoher Performance benötigen.

Das Drobo Mini biete dabei mit seiner Flash-Technik eine 80 Prozent höhere Transferleistung als das vergleichbare Modell basierend auf Festplatten. Mit der auf Drobos DAS- und NAS-Speichergeräten bewährten Beyondraid-Technologie gewährleiste auch das Drobo Mini den Schutz von Daten, ohne dass der Anwender eingreifen müsse.

Mehr zum Thema:

iSCSI-SAN-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen

Filesharing- und Offsite-Backup-Lösung für KMU

Drobopro: sich selbst verwaltendes RAID-System für KMUs

USB-Security-Festplatten vorformatiert für Macs

Externe 2-TByte-Festplatte für Notebooks und Smartphones

Externe SSD-Festplatte mit USB-3.0- und Thunderbolt-Anschluss

SDS in der Box

Windows-All-Flash-Arrays mit niedrigen Einstiegskapazitäten

Das Drobo Mini mit SSD-Laufwerken steht in drei Varianten von 1 TByte, 2 TByte und 4 TByte zur Verfügung. Mit zwei Thunderbolt-Ports biete das Drobo Mini die Möglichkeit, bis zu sechs Thunderbolt-Geräte gleichzeitig anzuschließen. Mit an Bord ist außerdem USB 3.0, das mit Datentransferraten von 5 GBit/s aufwartet, so der Hersteller.

Sollte eine Platte ausfallen, werde diese automatisch repariert, während der Anwender weiterhin vollständigen Zugriff auf die Daten hat. Darüber hinaus besitze das Drobo Mini ein Batterie-Backup, das den Datentransfer im RAM und Cache auch bei einem Stromausfall garantiere.

Als Betriebssysteme unterstützt das Drobo Mini Mac OS X 10.7 oder höher sowie Windows 7 (32 und 64 Bit) und Windows 8/8.1 (32 und 64 Bit). Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung ab 1.307 Euro (zuzüglich MwSt.) vertreiben ausgewählte Partner das Drobo Mini ab August 2014.

Weitere Informationen finden sich unter www.drobo.com.

Drobo Mini: Das Leichtgewicht von nur 1,3 Kilogramm bietet vier Schächte für SSDs im 2,5-Zoll-Format.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Hybrid Storage Array für Carrier-Anforderungen

Verwandte Artikel

Flash Array

Mobility

SSD