Avast bietet kostenlose Entschlüsselungs-Tools an

Ransomware selbst entschlüsseln

03. Februar 2017, 10:29 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Ransomware selbst entschlüsseln

Der Security-Hersteller Avast hat 14 Entschlüsselungs-Tools für Ransomware veröffentlicht. Mit ihrer Hilfe sollen Betroffene in der Lage sein, ihre verschlüsselten Daten wiederherzustellen. Darüber hinaus stellt der Hersteller zusammen mit den Tools auch detaillierte Beschreibungen der jeweiligen Ransomware-Art zur Verfügung.

Derzeit hilft Avast seinen Nutzern dabei, verschlüsselte Dateien der Ransomware-Arten Alcatraz Locker, Apocalypse, Badblock, Bart, Crypt888, Crysis, Globe, Legion, Noobcrypt, SZFlocker, Teslacrypt, Hiddentear, Jigsaw, Stampado/Philadelphia wiederherzustellen. Des Weiteren hält Avast die Tools nach eigenen Bekunden durch Updates auf dem neuesten Stand, sobald sich die Ransomware verändert hat.

Die jeweiligen Entschlüsselungstools und Zusatzinformationen stehen auf der Web-Seite von Avast zum Download bereit: www.avast.com/ransomware-decryption-tools.

alcatraz-001
©

2016 war das Jahr der Ransomware. Avast bietet nun Entschlüsselungs-Tools für 14 Ransomware-Arten wie den Alcatraz Locker an. Bild: Avast

alcatraz-001
©

2016 war das Jahr der Ransomware. Avast bietet nun Entschlüsselungs-Tools für 14 Ransomware-Arten wie den Alcatraz Locker an. Bild: Avast

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Unwissenheit öffnet Ransomware Tür und Tor
Ausbreitung von Ransomware unterbinden
Ransomware ist die Malware Nr. 1

Verwandte Artikel

Avast

Erpressersoftware

Malware