Swissbit stellt USB-3.1-Speicher mit bis zu 64 GByte vor

Robuster Speicherstick für den sicheren Industrieeinsatz

02. Juli 2019, 12:57 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Robuster Speicherstick für den sicheren Industrieeinsatz

Eine robuste Speicherlösung für den Einsatz in Industrieumgebungen hat Swissbit, ein Spezialist für Industrie- und IoT-Speicherlösungen, mit dem U-50n vorgestellt. Der USB-3.1-Speicherstick ist laut Hersteller mit Kapazitäten von 8 bis 64 GByte verfügbar und mit einer Hardwareverschlüsselung sowie einem ausgefeilten Zugriffsschutz ausgestattet, um Daten und IoT-Anwendungen sicherer zu machen. Ein Retry-Counter blockiert den Zugriff auf den Stick vollständig, wenn eine bestimmte Anzahl an ungültigen Passwortversuchen überschritten wurde. Zudem ist der U-50n laut Hersteller ein GDPR-konformer Speicher sowie ein Lizenz- und Konfigurationstoken für die industrielle Automatisierung.

Des Weiteren bringe der U-50n die nötigen Eigenschaften für anspruchsvolle Anwendungen in der Industrie mit, etwa eine Betriebstemperatur von -40 bis +85 °C, ein stabiles Metallgehäuse, eine Steckverbindung mit 30 µ? Gold, um eine Abnutzung durch häufiges Einstecken zu vermeiden, sowie eine Widerstandsfähigkeit gegen Stöße und Vibrationen durch das vergossene COB-Gehäuse (Chip on Board). Swissbit produziert und testet den USB-Stick nach eigenen Angaben in der hauseigenen Produktionsstätte in Berlin.

Außerdem verfügt der U-50n nach Bekunden des Herstellers über eine ausgeklügelte Page-orientierte Firmware, die die Random-Write-IOPS-Performance erhöht und den Write-Amplification-Faktor reduziert. Die Datenrate beim sequenziellen Lese- beziehungsweise Schreibzugriff gibt Swissbit mit 135 beziehungsweise 65 MBit/s und die Random-Write-Performance mit 2.500 beziehungsweise 700 IOPS an.

Das herstellereigene Data Care Management soll außerdem im Hintergrund den Zustand der Daten überwachen, schwache Speicherseiten auffrischen und Daten und Stick gegen plötzliche Stromausfälle unempfindlich machen. Als Basis des U-50n dient laut Hersteller ein 15-nm-MLC-NANS-Flash-Speicher.

Darüber hinaus stellt Swissbit für Anwendungen, die noch mehr Leistung und Ausdauer erfordern, mit dem U-56n eine pSLC-Variante (Pseudo Single Level Cell) bereit. Diese soll über eine nahezu verdoppelte Datenrate und eine siebenfache Lebensdauer verfügen und die Spezifikationen gängiger SLC-Sticks übertreffen. Sowohl die MLC- als auch die pSLC-Variante des Sticks werden vom herstellereigenen Life Time Monitor unterstützt, so Swissbit. Dieser zeige den Gerätestatus inklusive Flash-Verschleiß und Schreibverstärkung detailliert an.

Weitere Informationen finden sich unter www.swissbit.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Kaspersky: Jeder zehnte Krypto-Miner kommt über USB
Kingston verbessert Sicherheit und Verwaltung seiner IronKey-D300-Serie
ICPDas: Smarte I/O-Module für den schnellen IIoT-Einstieg

Verwandte Artikel

Flash

Industrieeinsatz

IoT