Kaseya Fusion vereint PSA- und RMM-Funktionalität

Schnellere Störungsbebung per App

18. Februar 2020, 09:16 Uhr   |  Von Dr. Wilhelm Greiner.

Schnellere Störungsbebung per App

Kaseya, Anbieter von Lösungen für das IT-Management, führt mit der neuen Mobilgeräte-App Fusion Funktionen für RMM (Remote Management and Monitoring, Fernwartung) und PSA (Professional Services Automation) zusammen. Die neue App ergänzt laut Hersteller die hauseigenen Lösungen BMS (Business Management Solution) und VSA (Kaseyas RMM-Tool für Managed-Services-Provider).

Kaseya Fusion soll IT-Experten ein effizienteres Arbeiten ermöglichen, indem sich IT-Asset-Informationen mit Service-Tickets zusammenführen lassen. Ein IT-Spezialist habe Zugriff auf alle Tickets, Assets, Statusinformationen aller Endgeräte und mehr. Dadurch könne er Störfälle schneller bearbeiten, ohne dabei vor Ort sein zu müssen, so Kaseya. Man könne Informationen direkt in die App eingeben und erhalte sofort einen Echtzeit-Einblick in die IT-Umgebung.

Der Benutzer könne sofort Tickets erstellen, anzeigen, suchen, aktualisieren und bearbeiten - standortunabhängig und direkt auf dem Mobilgerät. Die App erkenne, für welche Tickets eine externe Unterstützung nötig ist. Suchfilter sollen es erlauben, Agents, Organisationen und Maschinengruppen schnell zu finden. Zudem habe der Anwender sofortigen Zugriff auf das neueste Audit eines beliebigen Rechners, einschließlich der Endgeräte, die gerade offline sind.

Kaseya Fusion ist für VSA- und BMS-Nutzer kostenlos. Die App ist erwartungsgemäß für iOS- wie auch für Android-Geräte verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter www.kaseya.com.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Deskcenter Management Suite V.11 mit mehr Funktionen
Kaseya führt deutschsprachige BMS-Version ein
Leitstand für die As-a-Service-IT

Verwandte Artikel

Endpoint-Management

Fernwartung

IT-Management