Dessmann und Gemalto stellen Smart Lock vor

Smartes Türschloss soll höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen

19. Juni 2017, 13:48 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Smartes Türschloss soll höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen

Der Sicherheitsanbieter Gemalto und der Hersteller von Smart Locks und Safe Boxen Dessmann haben gemeinsam eine neue smarte Türschlosslösung vorgestellt. Diese umfasse eine Smart-Lock-Plattform von Dessmann sowie Machine Identification Moduls (MIM) und Secure Elements (SE) von Gemalto und soll es Anwendern ermöglichen, Türen mit ihren Smartphones zu sperren und zu entriegeln. Darüber hinaus bestehe die Möglichkeit digitale Schlüsselketten für mehrere Schlösser zu erstellen.

Nach Bekunden der Hersteller biete man dadurch eine erhöhte Sicherheit im Vergleich zu herkömmlichen Schlössern. So sei die mobile App beispielsweise in der Lage, virtuelle Zugangsschlüssel dauerhaft oder zeitlich begrenzt bereitzustellen. Dadurch soll sich die Verwaltung, etwa bei gemeinsam genutzten Wohnungen, vereinfachen lassen. Zudem könne man Zugriffe granular verwalten und archivieren, so Gemalto. Außerdem dokumentiere die Plattform Alarme oder löse diese aus.

Weitere Informationen finden sich unter www.gemalto.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Adapter für das Einbinden von IoT-Geräten
NAS für das Smart Home
Ganzheitliches Denken ist gefordert

Verwandte Artikel

Gemalto

Smart Building

Smartphone