Plug-and-Play-Lösung verbindet und überwacht Ausrüstung und Geräte in der Cloud

Softing präsentiert IIoT-Gateway zu Microsoft Azure

24. April 2017, 10:14 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Softing präsentiert IIoT-Gateway zu Microsoft Azure

Auf der Hannover Messe (24. bis 28. April) zeigt Softing Industrial Automation ein neues Gateway für industrielle IoT- und Industrie-4.0-Lösungen. Das Gateway unterstütze insbesondere den bidirektionalen Datenaustausch mit Microsofts Azure IoT Suite Connected Factory.

Das Datafeed Edgegate ist ein Gateway für die Kommunikation zwischen Geräten in industriellen Netzen und Cloud-Anwendungen, so der Hersteller. Neben den Standardprotokollen OPC UA (Unified Architecture) und MQTT integriere das Gerät auch Microsofts IoT-OPC-Proxy- und Publisher-Komponenten. Dies ermögliche eine bidirektionale und hochsichere Kommunikation mit Microsofts Azure IoT Suite Connected Factory. Auch sinke dadurch der Aufwand für Systemintegration und Konfiguration.

Connected Factory soll die Anbindung und Überwachung von industrieller Ausrüstung und Geräten in der Cloud unter Verwendung von OPC UA ermöglichen und auf diese Weise Analysen liefern. Ziel sei es, so Softing, die Leistung und Effizienz industrieller Geräte, Produktlinien und ganze Fabriken zu optimieren. Mit dem neuen Datafeed Edgegateway ist Softing Industrial-Launch-Partner für Microsofts IoT Suite Connected Factory auf der Hannover Messe (Halle 7, Stand C40).

Weitere Informationen finden sich unter www.softing.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gateway in die sichere Cloud
Kompaktes IIoT-Gateway für kritische Umgebungen
Firewall für die Industrie 4.0

Verwandte Artikel

Gateway

IIoT

Industrie 4.0