NDiS B328 Serie: Visualisierungssysteme für 4K-Übertragungen

Spectra: Mini-PCs steuern Großdisplays an

22. August 2018, 13:09 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

Spectra: Mini-PCs steuern Großdisplays an

Großdisplays als Werbe- und Informationssysteme oder zur Visualisierung von Prozessabläufen in der industriellen Fertigung kommen immer häufiger zum Einsatz. Robuste und wartungsarme Visualisierungssysteme, die bezüglich Grafik- und Rechenleistung hohe Anforderungen erfüllen können, stellen den Content dafür bereit. Die kompakten Visualisierungssysteme der NDiS-B328-Serie von Spectra sind laut dem Hersteller besonders gut für derartige Anwendungsgebiete geeignet: Sie ermöglichen die simultane Darstellung von 4K-Inhalten auf zwei Displays, die über HDMI angeschlossen sind.

Die lüfterlosen Mini-PCs dieser Serie arbeiten mit modernen Prozessoren der Skylake- und Kaby-Lake-Architektur. Die leistungsstärkste Variante mit einem Intel-Core-i5-7300U-Prozessor zeichnet sich laut Spectra dabei durch eine hohe Rechenperformance in Verbindung mit einer niedrigen Verlustleistung von lediglich 15 Watt TDP aus.

Das flache Gehäuse (224 x 147 x 29 mm) soll das Visualisierungssystem zudem zum "Raumwunder" machen, so der Hersteller, sodass es hinter dem Display verschwinden kann. Trotz der kompakten Abmessungen finde sich noch Platz für ein 2.5-Zoll-Laufwerk mit SATA III und einen M.2-Port für zusätzliche Interfaces. Der erweiterte Temperaturbereich von -20°C bis +50 °C lasse außerdem zahlreiche Einsatzgebiete zu.

Weitere Informationen stehen unter www.spectra.de zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Giada DN72 steuert Web-basierte und multimediale Anwendungen
QCT: Accelerator Server QuantaGrid D52BV-2U zur parallelen Datenverarbeitung
Bluechip bringt neue Kompakt-PC-Modelle

Verwandte Artikel

4K

Mini-PC

Monitor