Zusammenarbeit mit AWS erweitert

Trifacta: Datenaufbereitung in der Cloud

30. November 2017, 13:00 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Trifacta: Datenaufbereitung in der Cloud

Trifacta, Anbieter von Data-Wrangling-Lösungen, hat seine Zusammenarbeit mit AWS ausgeweitet. Die Lösungen Wrangler Edge und Wrangler Enterprise seien nun auf dem AWS Marketplace verfügbar. Dadurch sei es für Unternehmen möglich, Trifacta in weniger als einer Stunde bereitzustellen. Des Weiteren teilte der Data-Wrangling-Anbieter mit, dass er am "Machine Learning Competency"-Programm von AWS teilnimmt.

Wrangler Edge und Wrangler Enterprise helfen Unternehmen bei der AWS-Services-übergreifenden Aufbereitung ihrer Daten. Zu diesen Diensten gehört unter anderem Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) und Amazon Redshift für Machine Learning (ML) sowie Amazon QuickSight für die Visualisierung in Anwendungen:

Wrangler Edge ermögliche Teams und Abteilungen die unmittelbare Aufbereitung von Daten in der Cloud. Die Abrechnung für die Ein-Klick-Bereitstellung auf AWS Marketplace erfolge entweder auf Stundenbasis oder in Form eines Jahresabonnements. In weniger als einer Stunde sollen die Benutzer Wrangler Edge in Betrieb nehmen können.

Wrangler Enterprise unterstützt, so Trifacta, umfangreiche Data-Wrangling-Vorhaben, für die mehr Rechenpower benötigt wird, wie beispielsweise die parallele Rechenleistung von Amazon EMR. Wrangler Enterprise auf AWS unterstützt Anwender, die in Amazon S3 gespeicherte Rohdaten für Downstream-Analysen in Amazon Redshift aufbereiten wollen.

Weitere Informationen finden sich unter www.trifacta.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

S3 Server 6.4 soll mehr Sicherheit in die Enterprise Cloud bringen
Fortinet macht Fortigate VM für VMware Cloud on AWS verfügbar
Übertragungsoptimierte Backups von Amazon-EC2-Umgebungen

Verwandte Artikel

AWS

Daten-Management

Datenanalyse