Vertiv aktualisiert Trellis Power Insight

USV-Systeme zentral überwachen

11. September 2017, 13:17 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

USV-Systeme zentral überwachen

Vertiv hat sein Portfolio um die aktualisierte Version seiner RZ-Anwendung Trellis Power Insight erweitert. Die Software biete eine umfassende und zentralisierte Überwachung beziehungsweise Steuerung von USV-Systemen und vernetzten Servern. Zum Funktionsumfang der Lösung gehören nach Herstellerangaben zahlreiche Alarm-, Benachrichtigungs- und Automatisierungsfunktionen sowie die Möglichkeit zum kontrollierten Herunterfahren von Servern. Die Software ist in den USV-Systemen von Liebert inbegriffen.

Trellis Power Insight erkennt laut Vertiv neue Geräte automatisch und ist mit zahlreichen USV-Systemen von Liebert kompatibel sowie leicht in diese Systeme zu integrieren. Die Steuerung funktioniert mithilfe der in die USV integrierten Touchscreen-Benutzeroberfläche. Nach Bekunden des Herstellers kann die Lösung bis zu 50 verschiedene Liebert-USV-Systeme überwachen und bei Stromausfällen Tausende von verbundenen Servern systematisch und sicher herunterfahren. Dadurch lassen sich Schäden an den Servern und Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs beim Neustart verhindern.

Des Weiteren liefere die Software in Echtzeit Trenddaten, etwa für Spannung und Strom oder über den Betrieb geschäftskritischer USV-Systeme. Diese Daten lassen sich konsolidiert und in speziellen Dashboards anzeigen, um die Verwaltung aller USV-Systeme zu zentralisieren, so Vertiv.

Bisherige Anwender können das Update für ihre Software auf der Website des Herstellers herunterladen. Weitere Informationen finden sich unter www.vertiv.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Integrierte USV- und Energieverteilungslösung
Schneider Electric: USV-Systeme kommen mit Lithium-Ionen-Akkus
Kompakte USV-Anlagen für Büroumgebungen

Verwandte Artikel

RZ-Monitoring

USV

Vertiv