RZ-Ausstattung

USVs für PCs und kleine Server

05. März 2007, 23:00 Uhr   |  

Mit der Netpower-Serie bringt Errepi mikroprozessorgesteuerte Line-interactive-USVs mit Sinusausgang und verbesserten Filterfunktionen auf den Markt. Sie dienen zur Absicherung von Workstations, PCs und kleinen Servern. Die Geräte sind in den Leistungsklassen 700 VA, 1000 VA, 1500 VA, 2000 VA und 3000 VA als Standgerät oder 19-Zoll-Einschub erhältlich. Die Überbrückungszeit beträgt lastabhängig zwischen 5 und 20 Minuten. Die eingebauten Batterien haben laut Anbieter eine typische Lebensdauer von fünf Jahren und können zur Entsorgung an Errepi zurückgegeben werden. Die mitgelieferte Management- und Shutdown-Software sorgt für eine permanente Netzüberwachung und bei Stromausfall für eine sequenzielle Dateisicherung sowie für das Herunterfahren des Betriebssystems. Zudem schützt eine Selbstdiagnosefunktion vor unerwarteten USV-Ausfällen. Die Software enthält außerdem einen SNMP-Agenten. Schließt der Anwender die USV direkt an das Netzwerk an, benutzt er dafür aber einen externen SNMP-Adapter. Die Geräte wiegen zwischen knapp sieben und 20 Kilogramm, die Preise beginnen bei 210 Euro. dp

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

USVs für kleine und mittelgroße IT-Umgebungen

Verwandte Artikel

Default