Prüfung von Hochgeschwindigkeits-Netzwerken mit bis zu 800 GBit/s

Viavi zeigt vier neue Test- und Messlösungen

10. April 2019, 12:47 Uhr   |  Von Dr. Jörg Schröper.

Viavi zeigt vier neue Test- und Messlösungen

Viavi Solutions präsentiert vier neue Test- und Messlösungen, die nach eigenem Bekunden für die Prüfung der Netzwerkelemente von morgen in den heutigen Labor-, Produktions- und Fertigungsumgebungen entwickelt wurden. Mit diesen Geräten will der Hersteller den Weg zu Next-Generation-Netzwerken mit bis zu 800 GBit/s ebnen. Es handelt sich dabei um Testlösungen für Labor und Produktion, faseroptische Feldtests, Faserüberwachung und -inspektion, Metro- und Transportnetze sowie die optische Kommunikation.

In Einzelnen sind dies:

  • SmartClass Fiber OLP-87 PON Power Meter (Bild oben): Es ermöglicht die gleichzeitige Leistungsmessung aller Upstream- und Downstream-Wellenlängen in aktiven B/E/G-PON-Netzwerken und ist kompatibel mit PON-Netzwerken der nächsten Generation (XG(S)-PON, 10G EPON und NG-PON2),
  • ein Distributed Fiber Optic Temperature and Strain Sensing (DTSS) B-OTDR Modul: Es misst die Temperatur und Dehnung entlang eines Glasfaserkabels basierend auf der Brillouin-Streutechnik. Das B-OTDR-Modul kann in einer tragbaren Plattform (MTS-8000) für die Kabelinbetriebnahme und Routine-Audits oder in einer Rack-Plattform (OTU-8000) für die permanente Überwachung durch ONMSi eingesetzt werden. Bei ONMSi handelt es sich um das branchenweit meistverbreitete Faserüberwachungssystem,
  • MAP-2100: Ein im Rack montiertes Prüfgerät für remote BER-Tests. Der MAP-2100 ist ein Werkzeug für Rechenzentrumsbetreiber, die die Übertragungsqualität von Netzen, die Rechenzentren, Zentralbüros oder Niederlassungen verbinden, aus der Ferne testen wollen, und
  • OTU-5000 Optische Prüfeinheit: Sie bietet laut Viavi automatisierte, optische Netzwerküberwachung mit einen kompakten, im Rack montierten, Remote-OTDR-Testgerät. Der OTU-5000 kombiniert Optical Time-Domain Reflectometry (OTDR) und optische Switch-Technik, um eine kontinuierliche Überwachung mehrerer Fasern überall im Netzwerk von einer einzigen Rack-Einheit aus zu ermöglichen.

Weitere Informationen zu den Test- und Messlösungen stehen unter www.viavisolutions.de zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Glasfaser

Glasfaserverkabelung

Viavi