Lifesize präsentiert mit "Icon 450" neue Videokonferenz-Endpunkthardware für kleinere Besprechungsräume

Videokonferenzsystem fokussiert Meeting-Teilnehmer selbsttätig im Raum

14. Oktober 2016, 13:59 Uhr   |  Von Kurt Pfeiler.

Videokonferenzsystem fokussiert Meeting-Teilnehmer selbsttätig im Raum

Lifesize hat mit der "Icon 450" eine neue Endpunkthardware für Videokonferenzen vorgestellt, die laut Hersteller speziell auf kleinere Besprechungsräume mit mehreren lokalen Teilnehmern, sogenannte "Huddle Rooms", zugeschnitten ist. So verfüge die Kameraeinheit über einen "Smart Framing"-Sensor und richte sich automatisch auf die Meeting-Teilnehmer im Raum aus und zentriert diese.

Des Weiteren biete die Kamera eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln sowie einen 5-fachen optischen Zoom. Die Tisch-Einheit mit Steuerungs- und Audiofunktionen biete ein einfach zu bedienendes farbiges Touch-Display. Zudem unterstütze Lifesize nun auch die Kalenderintegration über Microsoft Office 365 und Google Apps for Work.
161014_lifesize_icon_450_videokonferenzsystem
©

Lifesize Icon 450 umfasst ein HD-Kamerasystem, Lifesize Phone HD, die Lifesize-Fernbedienung und Kabel.

Mit Lifesize erhalten Unternehmen eine Cloud-basierte Videokonferenzlösung, die sehr offen konzipiert ist, so der Hersteller. So könnten sich Anwender nicht nur über Lifesize-Endpunkthardware einwählen, um an Besprechungen teilnehmen, sondern auch über folgende Technologien:

  • Web-Browser (WebRTC),
  • Skype for Business,
  • Endpunkthardware von anderen Anbietern (Polycom, Cisco, Avaya etc..),
  • "Lifesize Mobile App" (erhältlich für Android, IOS und Windows) sowie
  • lokale Telefonnummer (nur Audio).

Dabei könnten Präsentationen, Livevideo-Streams und andere Bildinhalte in HD-Auflösung geteilt und gemeinsam besprochen werden. Durch diese Offenheit des Systems könne jeder unkompliziert an den Videokonferenzen teilnehmen, gleichgültig ob eigene Mitarbeiter im Unternehmen oder externe Gesprächspartner.

Lifesize Icon 450 ist ab sofort ab 4,759 Euro erhältlich. Zum Paket gehört ein HD-Kamerasystem, Lifesize Phone HD, die Lifesize-Fernbedienung und Kabel. Der Preis der Cloud-basierten Lifesize-Software-Applikation beginnt bei 28 Euro pro Monat und Nutzer und hat einen Jahresvertrag als Grundlage.

Weitere Informationen finden sich unter www.lifesize.com/de.

Kurt Pfeiler ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sichere virtuelle Datenräume für Zusammenarbeit mit Externen
Innovation braucht Kommunikation

Verwandte Artikel

Collaboration

Kommunikation

Lifesize