Instant Messaging in die App integriert

Virtual Solution erweitert SecurePIM um Messenger

30. September 2019, 08:10 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Virtual Solution erweitert SecurePIM um Messenger

Virtual Solution hat SecurePIM, seine Container-App für sicheres Arbeiten auf mobilen Endgeräten, um einen Messenger erweitert. Auf diese Weise sollen Nutzer aus der Anwendung heraus kommunizieren können.

Der Instant Messenger sei nahtlos in die anderen Funktionen der App, etwa E-Mail und Kalender, integriert, sodass der Benutzer per Knopfdruck einen Kalendertermin aus einer E-Mail mit mehreren Empfängern anlegen oder einen Chat zur schnellen Terminabstimmung erstellen kann. Ein Wechsel zwischen den Anwendungen sei so nicht nötig.

Laut Virtual Solution behalten Unternehmen die volle Kontrolle über ihre Daten, da die Inhalte verschlüsselt sind und SecurePIM komplett von den übrigen Apps auf einem Smartphone abgeschottet ist. Übertragene Daten verschlüssele die Anwendung Ende-zu-Ende. Die Chat-Verläufe des Messengers sollen zudem ausschließlich auf den Endgeräten und nicht auf den Servern gespeichert werden.

Derzeit ist der SecurePIM Messenger für Android verfügbar. Eine iOS-Variante soll in Kürze folgen. In seiner aktuellen Ausbaustufe unterstützt der Messenger laut Hersteller Eins-zu-Eins- und Gruppen-Chats sowie den Austausch von Dokumenten, Bildern, Sprachnachrichten und Standorten.

Interessierte können sich auf der It-sa ein Bild der Lösung machen (Halle 10.9, Stand 414). Weitere Informationen finden sich unter www.virtual-solution.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Wie man Clouds sicherer macht
Mobiles Office flexibler und benutzerfreundlicher
SentinelOne: Schutz für Cloud-native und containerisierte Umgebungen

Verwandte Artikel

Container

Endpoint Protection

IT-Sicherheit